GUTE FAHRT Forum > Technik > Motor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 06.01.2004, 22:15
G3 BonJovi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

danke gwg und tortenheber.

Ihr sprecht mir aus dem Herzen!
VW muss aufpassen, dass sie sich nicht das Image bei den Benzinern verspielen, der TDI-Boom geht irgendwann auch vorbei.. bzw. hat die Konkurrenz da mittlerweile auch leisere und dennoch sparsame Diesel. Und immer mehr Spitzen-Leistung bei Benzinern, die bei Teillast nicht zu spüren ist, ist m.E. keine Lösung. Es ist schon bemerkenswert, dass die Presse beim 2.0 FSI mangelndes Durchzugsvermögen bemängelt. Beim 2.0i 16v Golf 3 GTI war das nie ein Thema.. (Liegt das wirklich nur am Mehrgewicht oder doch an der Auslegung des Motors? Oder sind gar unsere Ansprüche schuld?)

Dabei fällt mir ein, rolling thunder, du wolltest doch vom Diesel umsteigen auf Benziner?
Für was für einen Passat hast du dich jetzt entschieden? tdi 130, 2.0i 5v 130 oder 1.8T ?

Gruss!
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 06.01.2004, 22:19
gwg gwg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2002
Beiträge: 13.503
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Rolling Thunder
Letzte BAB-Messung:

230km mit 129km/h im Schnitt ergab bei meinem 74kW einen Durchschnittsverbrauch von 8,9l/100km. Bei solchen Werten hat mein Audi Cabrio 2,3E nur knapp nen halben Liter mehr Verbrauch, war aber in der vmax gut 30km/h schneller...
Hallo,
der Bora benötigt bei 180 km/h 10 Ltr/100 km , und bei Vollgas 14,9 ltr/100 km (Biodiesel- stationäre Fahrt-GPS).
Der Verbrauch hängt immer von der "abgerufenen" Leistung ab!! Auf einen Durchschnitt von 8,9 bin ich noch nie gekommen! Maximal waren es mal 7,2 Ltr. bei einem Schnitt von 133 km/h, war aber noch mit dem 115 ps-PD-Bora und das über 400 km, mitternachts.
Macht aber keinen Spaß!!
MfG
Günther
__________________
A4 Avant 3.0 TDI (EZ 06/05) mit DPF

Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, (ARL) 110 kW, 6-Gang

Ex: Bora Variant Highline 1,9 PD-TDI, (AJM) 85 kW, 6-Gang

Ex: Toyota Corolla 1800 DX Diesel (150 000 km gefahren)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 06.01.2004, 22:25
tortenheber
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von gwg
Hallo,
der Bora benötigt bei 180 km/h 10 Ltr/100 km , und bei Vollgas 14,9 ltr/100 km (Biodiesel- stationäre Fahrt-GPS).
Der Verbrauch hängt immer von der "abgerufenen" Leistung ab!! Auf einen Durchschnitt von 8,9 bin ich noch nie gekommen! Maximal waren es mal 7,2 Ltr. bei einem Schnitt von 133 km/h, war aber noch mit dem 115 ps-PD-Bora und das über 400 km, mitternachts.
Macht aber keinen Spaß!!
MfG
Günther
Doch, Günther, das kann schon angehen, wenn er gleich auf die Bahn geht ohne grosses "Vorspiel" sozusagen dann klettert der Verbrauch auch beim TDI schon mal in solch ungeahnte Höhen, genausowenig nehme ich ihm aber den halben Liter mehr für den ollen Fünfzylinder unter gleichen Bedingungen ab aber langsam gewöhnt man sich an so Aussagen wie" mein Auto produziert ab 90 im Fünften reinsten Supersprit", gelle?
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 06.01.2004, 22:35
gwg gwg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2002
Beiträge: 13.503
Standard

Zitat:
Original geschrieben von tortenheber
Doch, Günther, das kann schon angehen, wenn er gleich auf die Bahn geht ohne grosses "Vorspiel" sozusagen dann klettert der Verbrauch auch beim TDI schon mal in solch ungeahnte Höhen, genausowenig nehme ich ihm aber den halben Liter mehr für den ollen Fünfzylinder unter gleichen Bedingungen ab aber langsam gewöhnt man sich an so Aussagen wie" mein Auto produziert ab 90 im Fünften reinsten Supersprit", gelle?
Hallo,
man sollte den Motor halt einfahren, ihn erst "rennen" lassen, wenn er "warm" ist und das halt dann auch ab und an. Wer "rastet", der "rostet", oder rust zu!!
Das gesunde "Mittel" bringt es!!
Für reine Kurzstrecken taugt der Diesel nix!!
Mfg
Günther
__________________
A4 Avant 3.0 TDI (EZ 06/05) mit DPF

Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, (ARL) 110 kW, 6-Gang

Ex: Bora Variant Highline 1,9 PD-TDI, (AJM) 85 kW, 6-Gang

Ex: Toyota Corolla 1800 DX Diesel (150 000 km gefahren)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 07.01.2004, 10:12
Turbofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von LordSam
Hängt die Höchstgeschwindigkeit nicht auch deutlich von der Übersetzung des höchsten Ganges ab?

Die 200 km/h Marke erreicht man wahrscheinlich auch mit einem 100 PS A4, aber ohne genug Drehmoment dauerts vermutlich eine halbe ewigkeit .
Oje, oje! Da gehen ja einem glatt die Nackenhaare hoch, wenn man das liest! Ich erspare mir aber jetzt die Mühe, das weiter zu kommentieren.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 07.01.2004, 10:17
LordSam
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Turbofan
Oje, oje! Da gehen ja einem glatt die Nackenhaare hoch, wenn man das liest! Ich erspare mir aber jetzt die Mühe, das weiter zu kommentieren.
- wenn Du Dir die Mühe machen würdest wenigstens zu schreiben was Dir die Nackenhaare aufstellen lässt könnte ich damit vielleicht etwas anfangen...
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 07.01.2004, 10:22
Benutzerbild von Rolling Thunder
Rolling Thunder Rolling Thunder ist offline
Silber ist keine Farbe!
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 12.810
Standard

Zitat:
Original geschrieben von tortenheber
Doch, Günther, das kann schon angehen, wenn er gleich auf die Bahn geht ohne grosses "Vorspiel" sozusagen dann klettert der Verbrauch auch beim TDI schon mal in solch ungeahnte Höhen, genausowenig nehme ich ihm aber den halben Liter mehr für den ollen Fünfzylinder unter gleichen Bedingungen ab aber langsam gewöhnt man sich an so Aussagen wie" mein Auto produziert ab 90 im Fünften reinsten Supersprit", gelle?
Ich kann Deine Skepsis verstehen, denn hätte ich die Werte nicht selbst in den letzten zwei Jahren (mit rund 60tkm/Jahr in 6 verschiedenen Autos) "erfahren" würd ich die wohl auch nicht glauben.

Nochmal zu den Werten:
Die 8,9l im Passat habe ich bei unserer Fahrt von WOB nach KS im 1. Weihnachtsfeiertag erreicht. Autobahn absolut leer, Auto aber mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern sowie vollem Kofferraum beladen. Vollast hab ich erst nach rund 45km gegeben (hinter Braunschweig), dann aber bis nach Kassel zu meinen Eltern fast durchgehend genutzt. Vmax war übrigens knapp über 190km/h, wobei ich das Gefühl hatte, dass sich mal wieder der LMM verabschiedet hat. Langstrecke sieht der Passat übrigens alle 3 Wochen. Sollte also schon frei sein.

Zum Audi:
Der Audi war recht mager eingestellt (was bei den Motoren noch ging). Bei normaler Überlandfahrt (offen, ca. 100km/h) lag der Verbrauch bei 8l. Beim Sprint von KS nach WOB (morgens, halb 6 in Deutschland) lag der Durchshcnitt bei 10,5. Dabei war ich dann aber deutlich schneller als mit dem TDI unterwegs. Bei gemäßigter Fahrweise (also in etwa das, was der TDI bei Volllast schafft) hatte ich nen Verbrauch von rund 9,5l/100km.
__________________
Golf Highline 1.4 TSI DSG (92kW, seit 16.4.)
-> Nachfolger: Golf Variant Highline 1.4 TSI DSG oder Touran Comfortline 1.2 TSI (ab 16.10.)
Golf GTI DSG (162kW, seit 2/2016)
-> Nachfolger: will wieder einen R... (221kW, ab 8/2016)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 07.01.2004, 10:26
gwg gwg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2002
Beiträge: 13.503
Standard

Zitat:
Original geschrieben von LordSam
- wenn Du Dir die Mühe machen würdest wenigstens zu schreiben was Dir die Nackenhaare aufstellen lässt könnte ich damit vielleicht etwas anfangen...
Hallo,
100PS und 200km/h, und Höchstgeschwindigkeit und Übersetzung!!!
MfG
Günther
__________________
A4 Avant 3.0 TDI (EZ 06/05) mit DPF

Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, (ARL) 110 kW, 6-Gang

Ex: Bora Variant Highline 1,9 PD-TDI, (AJM) 85 kW, 6-Gang

Ex: Toyota Corolla 1800 DX Diesel (150 000 km gefahren)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 07.01.2004, 10:33
Turbofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@LordSam:
Mein vorheriges Posting bezieht sich auf die wirren AUssagen zum THema Drehmoment, Leistung/Maximalleistung und Höchstgeschwindigkeit ab. In Deinem Posting werden widersprüngliche Aussagen gemacht, die jeden Ing. zum Schütteln bringt.

Hier nun doch ein paar Infos:
Die Leistung hängt direkt vom Drehmoment ab.
Hier ein paar Beispiele (die hoffentlich keine Vmax/Diesel/BEnziner-Diskussion auslösen):
Ein 130 PS TDI zieht im unteren Drehzahlbereich besser als ein vergleichbarer Benziner, weil dort ein hohes Drehmoment vorliegt. Aber im oberen Drehzahlbereich liegen auch "nur" 130 PS vor, so dass der TDI Vmax nicht schneller erreichen wird, als ein vergleicher Benziner in der gleichen Karosserieform.
Ganz im Gegenteil ein 130PS TDI (der bekannterweise viel Drehmoment besitzt) zieht bis 180 sehr gut, ab da wird er zäh und braucht lange bis Vmax. Z.B. ein vergleichbarer Benziner fühlt sich im oberen Drehzahlbereich nicht so zäh an und erreicht Vmax i.d.R. schneller.

So ist zwar eine kurze Erklärung, aber mehr Zeit habe ich dafür nicht!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 07.01.2004, 11:18
Tomir32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Turbofan
...Aber im oberen Drehzahlbereich liegen auch "nur" 130 PS vor, so dass der TDI Vmax nicht schneller erreichen wird, als ein vergleicher Benziner in der gleichen Karosserieform.
Ganz im Gegenteil ein 130PS TDI (der bekannterweise viel Drehmoment besitzt) zieht bis 180 sehr gut, ab da wird er zäh und braucht lange bis Vmax. Z.B. ein vergleichbarer Benziner fühlt sich im oberen Drehzahlbereich nicht so zäh an und erreicht Vmax i.d.R. schneller...
Was heisst hier "... im oberen Drehzahlbereich liegen auch "nur" 130 PS vor..."? Die maximale Leistung (In dem Fall max. 96 kW bei 4000 U/Min) liegt bei einer gewissen Drehzahl an, und nicht durchgehend! Das müsst aber auch jeder Ing. wissen!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 07.01.2004, 11:22
LordSam
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ok, ich bin leider nach wie vor etwas verwirrt, vielleicht kann mir das ja jemand erklären...

zu 1.) Ist die Höchstgeschwindigkeit von der Getriebeübersetzung des höchsten Ganges abhängig?

- Dies bezieht sich auf die Diskussion das zwei Fahrzeuge mit gleicher kW/PS Leistung unterschiedliche Vmax haben. Ich denke das dies ja mitunter auch an der Übersetzung liegen kann, nicht nur am cW Wert, Gewicht etc. ? Oder sind die Getriebeübersetzungen zumindest eines Herstellers "gleich"?

zu 2.) Nun hab ich mich natürlich gefragt wieso ein Hersteller die Übersetzung ändern sollte? Und da kam mir eben die (vielleicht falsche) Idee das ein Grund dafür das Drehmoment sein könnte.
Ich würde eben vermuten das wenn das Drehmoment bei höheren Drehzahlen niedriger ist wie bei einem Motor mit gleich viel oder weniger kw/PS, könnte man trotzdem eine ähnlich gute Beschleunigung erreichen wenn die Übersetzung auf Kosten der Vmax geändert wird.

Ist das alles wirklich so aus der Luft gegriffen? Schade eigentlich .

Sollten sich jetzt immer noch sämtliche Nackenhaare aufstellen bitte ich vorab schonmal um Verzeihung...

:
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 07.01.2004, 11:25
Turbofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Tomir32
Was heisst hier "... im oberen Drehzahlbereich liegen auch "nur" 130 PS vor..."? Die maximale Leistung (In dem Fall max. 96 kW bei 4000 U/Min) liegt bei einer gewissen Drehzahl an, und nicht durchgehend! Das müsst aber auch jeder Ing. wissen!
Das ist mir schon klar!!
Also sollte man seine Texte vielleicht ein wenig sorgfältiger schreiben. Ich habe das Wort "maximal" vergessen, so dass meine Aussage eher so lauten sollte:
"Was heisst hier ... im oberen Drehzahlbereich liegen auch "nur" maximal 130 PS vor..."?
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 07.01.2004, 11:27
gwg gwg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2002
Beiträge: 13.503
Standard

Zitat:
Original geschrieben von LordSam
ok, ich bin leider nach wie vor etwas verwirrt, vielleicht kann mir das ja jemand erklären...

zu 1.) Ist die Höchstgeschwindigkeit von der Getriebeübersetzung des höchsten Ganges abhängig?

- Dies bezieht sich auf die Diskussion das zwei Fahrzeuge mit gleicher kW/PS Leistung unterschiedliche Vmax haben. Ich denke das dies ja mitunter auch an der Übersetzung liegen kann, nicht nur am cW Wert, Gewicht etc. ? Oder sind die Getriebeübersetzungen zumindest eines Herstellers "gleich"?

zu 2.) Nun hab ich mich natürlich gefragt wieso ein Hersteller die Übersetzung ändern sollte? Und da kam mir eben die (vielleicht falsche) Idee das ein Grund dafür das Drehmoment sein könnte.
Ich würde eben vermuten das wenn das Drehmoment bei höheren Drehzahlen niedriger ist wie bei einem Motor mit gleich viel oder weniger kw/PS, könnte man trotzdem eine ähnlich gute Beschleunigung erreichen wenn die Übersetzung auf Kosten der Vmax geändert wird.

Ist das alles wirklich so aus der Luft gegriffen? Schade eigentlich .

Sollten sich jetzt immer noch sämtliche Nackenhaare aufstellen bitte ich vorab schonmal um Verzeihung...

:
Hallo,
also mal etwas vereinfacht; der Drehmomentverlauf ist bestimmend für die Beschleunigung!!!!
MfG
Günther
__________________
A4 Avant 3.0 TDI (EZ 06/05) mit DPF

Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, (ARL) 110 kW, 6-Gang

Ex: Bora Variant Highline 1,9 PD-TDI, (AJM) 85 kW, 6-Gang

Ex: Toyota Corolla 1800 DX Diesel (150 000 km gefahren)
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 07.01.2004, 11:37
Turbofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von LordSam
Sollten sich jetzt immer noch sämtliche Nackenhaare aufstellen bitte ich vorab schonmal um Verzeihung...
Den Spruch bitte nicht so ernst nehmen, war nicht so böse gemeint, wie es vielleicht geklungen hat!

Zitat:
Original geschrieben von LordSam
zu 1.) Ist die Höchstgeschwindigkeit von der Getriebeübersetzung des höchsten Ganges abhängig?

- Dies bezieht sich auf die Diskussion das zwei Fahrzeuge mit gleicher kW/PS Leistung unterschiedliche Vmax haben. Ich denke das dies ja mitunter auch an der Übersetzung liegen kann, nicht nur am cW Wert, Gewicht etc. ? Oder sind die Getriebeübersetzungen zumindest eines Herstellers "gleich"?
Der Gedanke ist nicht ganz verkehrt! Aber sollte ein Hersteller den höchsten (oder zweithöchsten) Gang so auslegen, dass beim Pmax nicht Vmax erreicht wird, hat er was falsch gemacht.

Zitat:
Original geschrieben von LordSam
zu 2.) Nun hab ich mich natürlich gefragt wieso ein Hersteller die Übersetzung ändern sollte? Und da kam mir eben die (vielleicht falsche) Idee das ein Grund dafür das Drehmoment sein könnte.
Ich würde eben vermuten das wenn das Drehmoment bei höheren Drehzahlen niedriger ist wie bei einem Motor mit gleich viel oder weniger kw/PS, könnte man trotzdem eine ähnlich gute Beschleunigung erreichen wenn die Übersetzung auf Kosten der Vmax geändert wird.
Zum Hintergrund: Die Leistung ist proportional zum Drehmoment (P=2*PI*n*M ; P = Leistung, n=Drehzahl; M=Drehmoment)
Also kann Dein Satz nicht stimmen: wenn zwei Fahrzeuge die gleiche Maximalleistung haben, können die Drehmomente bei Pmax nicht unterschiedlich sein, folglich können die Drehmomentverläufe im oberen Drehzahlbereich sich nicht (wesentlich) unterscheiden.

ICh hoffe, dass Du jetzt die "Kritik" verstanden hast. Wenn nicht, frage ruhig bitte noch mal nach. Ich und andere hoffentlich auch werden Dir (sachlich) helfen.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 07.01.2004, 11:42
LordSam
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ok, nu ist's verstanden!

Danke!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:00 Uhr.