GUTE FAHRT Forum > Technik > Getriebe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.06.2008, 20:54
Dr_G60 Dr_G60 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2006
Beiträge: 14
Daumen runter Getriebeschaden Kennbuchstabe DUW

Nachdem ich mich immer noch mit VW wegen des hohen Ölverbrauchs des 1.4L 16V rumärger, kam heute die nächste Hiobsbotschaft, das Klackern, was ich auf eine defekte Antriebswelle zurückführte, ist ein sich ankündigender Getriebeschaden (Seat Händler: Da lösen sich schlecht befestigte Nieten). Und das obwohl meine Frau den Wagen sowas von vorsichtig fährt. Wird im Sommer 5 Jahre alt und hat gerade 60.000km gelaufen
Das MotorTalk Forum ist voll mit Beiträgen zu diesem Thema. Hat hier jemand das auf Kulanz repariert bekommen? Bei einer Schadensumme von 2000 +/-500 Euro hilft ja eine Übernahme in einer Größenordnung von 50% auch nicht wirklich. Soll ich das Getriebe lieber selbst ausbauen und mit Schrauben statt Nieten überholen lassen?
Danke.

Gruß

Gunther
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.06.2008, 06:28
Coupe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Nieten sind vom Differential und halten der Belastung nicht stand. Klassische Fehlkonstruktion, VW will damit aber nichts am Hut haben. Hier und da gab es wohl ein bisschen Kulanz. Im Zweifel zum Getriebefachbetrieb gehen. Ist auf jeden Fall billiger wie VW.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:39 Uhr.