GUTE FAHRT Forum > Technik > Räder & Reifen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.01.2006, 14:48
coeln16
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen runter Bridgestone "Potenza" 225/45-17 extreme Auswaschungen, Golf V, SP, TDI 140PS

Hallo!

Mit den werkseitig aufgezogenen Bridgestone "Potenza" hatte ich das Probleme von extremen Auswaschungen (Sägezahnbildung) nach nur ca. 15.000km Laufleistung.
Obwohl die Reifen nach ca. 7.000km Laufleistung von vorne nach hinten gewechselt wurden, waren sie bei 15.000km die reinsten "Bollerreifen". Die Reifen wurden wieder von vorne nach hinten gewechselt aber bei 20.000km Reifenlaufleistung waren diese vollkommen unfahrbar geworden - bei einer Restprofiltiefe von 5mm.

Dies ist mein 16. Golf und bisher musste ich bei meinen jeweiligen Golf's frühestens nach rd. 50.000km neue Reifen aufziehen lassen egal welche Reifenmarke werkseitig aufgezogen worden war. Ich fahre ca. 70.000km im Jahr, davon 85% Autobahn und die Einsatzbedingungen waren bei allen Fahrzeugen gleich.

Mein "Kulanzantrag" bei VW-Wolfsburg wurde mit folgender Begründung abgelehnt:
"....Alle Teile eines Automobils unterliegen von der ersten Betriebsstunde an einem Verschleiß......Zudem können individual verschiedene Betriebs- und Einsatzbedingungen zu unterschiedlichen Verschleiß- und Schadenserscheinungen führen........da es sich hier um Verschleiß handelt, können wir uns nicht an den Kosten für den Reifenersatz beteiligen."

Ich habe das Gefühl, der Sachbearbeiter bei VW-Wolfsburg will mich "auf den Arm nehmen". Was ist das denn für eine "fadenscheinige" Begründung!
Jeder einigermasen interessierte VW-Händler und fast alle Reifenhändler wissen von dem Problem Golf V/Bridgestone "Potenza". Man braucht dort nur kurz erwähnen, dass man Probleme mit den Bridgestone "Potenza" Reifen auf einem Golf V hat und man erhält die immer die Antwort: "Kennen wir, ist uns bekannt. Sie sind nicht der Einzige der dieses Problem der extremen "Sägezahnbildung" hat."!!!

Ich bin bisher mehr als 1 Million Kilometer auf "Golf" gefahren und man muss mir nicht erklären, wie ein Verschleißbild bei einem normal abgefahren Reifen auszusehen hat.
Ein verschlissener Reifen nach 15.000km Laufleistungen ist in meiner Meinung nach vollkommen inakzeptabel. Das könnte ich höchstens nachvollziehen, wenn man um mit dem Golf "um die Ecken heizt", aber nicht bei 85% Autobahnanteil bei normalen Tempo (140-150 k/mh).

Vielleicht gibt es ja in diesem Forum jemanden, der ähnliche negative "Erfahrungen" mit den Bridgestone "Potenza" gemacht hat.

Bis dann
Coeln16
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.05.2013, 16:31
tommyleon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Potenza

Auch ich habe negative Erfahrungen mit Bridgestone Potenza , die Probleme fingen nach ca, 20000 km Laufleistung an und werden immer schlimmer . Man glaubt in einem Panzer zu sitzen.
Ich dachte nachdem ich die Sommerreifen montiert habe , die Reifen müssen ausgewuchtet werden , aber dann hörte ich zum ersten mal von Sägezahnbildung.
Die Reaktion von VW war erbärmlich , angeblich wissen sie nichts davon .
Ich bin absoluter VW/Audi Fan , möchte mir demnächst ein neues Auto kaufen, das werde ich aber nochmal überdenken.

Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.05.2013, 10:53
Skip-Boe Skip-Boe ist offline
NBC Fahrer
 
Registriert seit: 09.07.2010
Beiträge: 25
Standard

Dann reihe ich mich hier auch mal ein.

Golf VI nach ca. 25.000 km Laufleistung, im Frühjahr jeweils von vorne nach hinten gewechselt.

Und es wird nicht besser! Was macht ihr? Weiterfahren oder neue Reifen kaufen?

Ich hatte beim letzten Wagen positive Erfahrungen mit dem Bridgestone Turanza.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.05.2013, 21:21
Benutzerbild von Hons73
Hons73 Hons73 ist offline
TDI Fan
 
Registriert seit: 20.11.2002
Beiträge: 861
Standard

Hatte ich auch.... :-\
Ich habe vorzeitig auf Conti gewechselt.
Jetzt ist wieder Ruhe.
lg. Hons
__________________
Golf VI TDI 140 PS Highline
Ex:
Bora Variant TDI PD 115 PS Highline
Golf IV TDI 90 PS Trendline
Golf 3 TDI 90 PS Rabbit
Golf 1 70 PS Rabbit

Einmal TDI - Immer TDI!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.05.2013, 14:36
tommyleon
Gast
 
Beiträge: n/a
Böse

Hallo ,

Bridgeston hat immerhin geantwortet, Sie bedauern , dass ich nicht ganz zufrieden bin.
Momentan habe ich die Winterreifen aufgezogen .
Das weitere Vorgehen sieht so aus.
Ich stelle zusammen mit dem VW-Händler einen Kulanzantrag bei Bridgestone, ideal wäre ein Achsvermessungsprotokoll beizufügen, kostet aber ca, 100 Euro und ist nicht zwingend erforderlich.
Die Reifen werden dann ohne Felgen beim Händler von Bridgestone kostenlos abgeholt und untersucht, das Ganze soll ca, 3 Wochen dauern.

Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.06.2013, 17:47
Skip-Boe Skip-Boe ist offline
NBC Fahrer
 
Registriert seit: 09.07.2010
Beiträge: 25
Standard

Bei mir ist die Lärmentwicklung in den letzten beiden Wochen noch schlimmer geworden. Ich hab die Faxen dicke und vier neue Reifen bestellt. Der Händler hat mir keine Hoffnung auf Kulanz gemacht: "Die Hersteller winden sich da raus!"

Geändert von Skip-Boe (03.06.2013 um 07:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04 Uhr.