GUTE FAHRT Forum > Allgemeines > Sonstiges

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.08.2004, 23:22
525tds
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hat Einer Erfahrungswerte mit Chiptuning?

Wäre über Erfahrungswerte über Chiptuning dankbar.
Ist die Leistungssteigerung spürbar/messbar?
Endgeschwindigkeit höher?
Verbrauch wirklich niedriger wie von Tunern angegeben?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.2004, 07:43
beetle24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

moin..

... so allgemein die fragen sind, so allgemein will ich antworten

- natürlich sind die fahrleistungen besser, spürbar und messbar - das ist ja wohl der einzige grund ein chiptuning durchzuführen

- ob die neue vmax wirklich so toll ist, kann man nicht allgemein sagen. da die übersetzung sich nicht ändert, wird man höher drehen. das geht auf dauer aufs gehör und verschleiss.
im alltag ist entgegen der weiterverbreiteten ansicht nicht immer die motorleistung das wichtigste, sondern das drehmoment.

- der beeinflußbare verbrauch richtet sich (bei dem selben fahrzeug) nach der abgerufenen "leistung" und dem wirkungsgrad des motors. wer das PLUS an leistung bzw moment dem motor abverlangt, wird mit höherem verbrauch rechnen müssen - je nach anteiligem verhältnis.

angaben, dass nach dem chiptuning der verbrauch nicht ansteigen oder sogar sinken soll sind im grunde unseriös, da dieses nur für ganz bestimmte lastpunkte gelten kann, in denen der motorwirkungsgrad in der tat minimal besser sein kann.

moderne motor- und abgasregelverfahren sind derzeit so ausgefeilt, dass eine praktisch nutzbare verbresserung des wirkungsgrades bei sonst unveränderten bedingungen ausgeschlossen werden kann.

da bezingespäche und themen wie VMAX ohnehin endlos und mit leidenschaft geführt werden kann man nur sagen: von nix kommt nix. wer wirklich die 20mehr-PS oder volllast einsetzt,wird merh verbrauchen.

ps: dass sich ein chiptuning bei einem saugmotor nicht (so recht) lohnen, ist ja bekannt

schöne grüsse
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.08.2004, 08:07
golfer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...durch das höhere drehmoment greift man evtl. früher zum schalthebel und ist somit mit niedrigeren drehzahlen unterwegs...wenn man das so macht, dann KANN sich auf den spritverbrauch positiv auswirken (bei mir waren es ca. 0,2 - 0,5 liter)...endgeschwindigkeit erhöhte sich bei mir ca. 15km/h lt. tacho...leider verschlechterten sich die abgaswerte ziemlich...(war ein TDI)...

bei vollast hat er natürlich entsprechend mehr verbraucht...

und nach ca. 100TKM begann der motor macken zu haben (leistungsverlust)...aber weiss nicht ob es tatsächlich am chip lag oder was anderem...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.08.2004, 12:53
pergamoni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo!

Leistungsplus ist deutlich spürbar, auch das Turboloch ist nicht mehr derart vorhanden. Vmax ist bei mir nach GPS um ca. 8-10 kmh gestiegen. Ein Minderverbrauch konnte ich in keinem Lastbereich feststellen, meines Erachtens völliger Unsinn. Der Verbrauch ist ansonsten konstant geblieben, außer bei Vollast, da ist der Momentanverbrauch von 12,3l auf 15,1l im 6. Gang gestiegen.

GM
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.08.2004, 13:37
ede
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

in unseren T4 111kW ist der MTM-Chip bei ca. 45000km von unserer kleinen VW-Werkstatt eingebaut und legalisiert worden.
Mittlerweile zeigt der km-Zähler ca. 180000km an, d.h. ca. 135000 km mit Chip. Außer den typischen Problemchen wie LMM, Turbo und Klimakompressor gab's bisher keine Probleme. Die Caravelle läuft und läuft, und das auch noch recht schnell.

Gruß
ede
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.08.2004, 16:41
525tds
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo und danke für eure Antworten.
Ich habe mich heute Morgen entschlossen, Chiptuning zu machen und das ganze gleich einzutragen.
Die Mehrleistung ist spür- und meßbar:

0 - 100 (Normal/Chiptuning) = 13,36 s / 12,08 s

60 - 130 im 3. Gang (Normal/Chiptuning) = 17,76 s / 14,82 s

Die Meßungen habe ich auf der gleichen Strecke in der selben (!!) Fahrtrichtung gemacht.
Bei 0-100 habe ich die Gänge bis zur Drehzahlgrenze (5000 U/min) voll ausgedreht.
Bei 60-130 habe ich bei 50 km/h im 3. Gang Vollgas gegeben und bei 60 km/h (2100 U/min) die Stoppuhr gedrückt. Bei 130 km/h (4800 U/min) habe ich die Messung beendet.
Das Einzige war, daß bei der 2. Messung die Aussentemp. um 1 °C wärmer war. Das ist aber glaube ich egal.

Die Höchstgeschindigkeit und den Verbrauch konnte ich leider noch nicht messen. Wird aber nachgereicht.
Der BMW läuft auf der Ebenen ca. 195 lt Tacho (effektiv ca. 190 km/h)

Der Hersteller gab folgende Werte an:

140 PS anstatt 115 PS

262 Nm anstatt 220 Nm (bei 2400 U/min)

205 km/h anstatt 192 km/h

Verbrauch soll um ca. 0,5 l/100 km sinken (da bin ich auch gespannt).

Derzeit braucht mein BMW zwischen 5,6 (gemüdliche Landstraßenfahrt) bis 8,8 l/100km (140 km/h - 180 km/h auf der BAB).
Auf meiner Hausstrecke (70% begrenzte BAB/100 - 120 , 20% Landstraße , 10% Stadtverkehr) braucht er zwischen 6,6 und 6,8 l/100km. Ich fahre da immer sehr gemüdlich und vorausschauend.
Da ich diese Strecke regelmäßig zur gleichen Zeit fahre und das Verkehrsaufkommen immer ziemlich gleich ist, werde ich diese Strecke als Verbrauchsvergleich nehmen.

PS: Bevor ich es vergesse, es handelt sich um einen BMW 524 td (E34) Bj 1989.
Der Motor hat 60 000 km runter.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.08.2004, 17:04
pergamoni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Welcher Tuner?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.08.2004, 17:07
525tds
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Chip habe ich im Internet ersteigert. Bei Ebay.
Musste ich mal nachsehen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.08.2004, 17:20
525tds
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Grund warum ich Chiptuning gemacht habe war der, weil ich vorher nen 525 tds hatte mit 143 PS.
Der Unterschied war vorallem im Durchzug spürbar. So musste ich jetzt mit meinem 524 td beim Herausbeschleunigen,z.B. BAB-baustellen oder Ortschaften, immer einen Gang weiterherunterschalten als beim TDS.
Bergauf auf der BAB fiehl er teiweise unter 150 km/h ab (5. gang), wobei ich mit dem TDS mit 170 km/h bis teiweise knapp 200 km/h raufgekommen bin(auch 5. gang).
Bis zur V/max von Tacho 195 km/h auf der Ebene lies er sich auch immer ne Weile Zeit, wobei der TDS zügig auf über 200 km/h (TDS= V/max gute 210 km/h lt. Tacho) beschleunigte.
Fahre nachher mal auf die BAB. Teile euch dann das Resultat des Chiptunings mit. Bin selber gespannt, ob auch die V/max so erheblich ansteigt, wie es der Tuner vorhersagt. Ohne Chip lief er ja 195 km/h lt. Tacho (effektiv 190 km/h / Werksangaben 192 km/h).
Man muss ja auch bedenken, daß der E2 Kat, der nachträglich reingekommen ist, auch etwas an der Leistung knappert.
Bergab war der Unterschied nicht so groß. 524 td 220 km/h und 525 tds 227 km/h. Laut Tacho versteht sich.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.08.2004, 17:23
pergamoni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Dann mal viel Glück/Spass mit deinem Chiptuning....

Dir sind aber die grundsätzlichen Gefahren des Chiptunings sowie insbesondere die beim Kauf von Ebay-Produkten bekannt, oder???? confused:
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 10.08.2004, 23:00
525tds
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

ja die Gefahren sind mir bekannt. Habe aber schon vor 2 Jahren einen BMW 325 i per Chip von 170 PS auf 190 PS gebracht. Das ging 40 000 km gut. Habe ihn dann wegen kaputter Stoßdämpfer verkauft (aber nicht wegen dem Chip ).
Bin jetzt auch auf der BAB gewesen. Ich muss sagen, der Chip hält was er verspricht. Auf der Ebenen ging es flott bis Tacho 200 und dann mit etwas Geduld auf Tacho 205 km/h (echte 200 km/h). Sind also 10 km/h schneller als vorher.
Ein wenig bergab war er schon auf über Tacho 210 km/h. Auf der selben Bergabstrecke (sehr leicht bergab) ging er früher 200 km/h.
Bin mal gespannt, wenn ich wieder Nachts an ne schöne Gefällestrecke komme, wieweit der Tacho dann geht.
Ich muss sagen, der Momentanverbrauch ging, laut Skala unterhalb des Drehzahlmessers, nicht weiter nach oben. Bei nem kurzen Bumelstück waren es bei gleichbleibendem Tempo ca.1 Lieter weniger.
Aber Genaues werde ich erst an der Tankstelle stehen. Und das auch erst bei der nächsten Tankfüllung, wenn ich wieder auf meiner Hausstrecke unterwegs bin und gleiche Bedingungen habe.
Jetzt beim Tanken wird der Verbrauch sicherlich oberhalb meines Durchschnitts sein. Habe ja auch den Chip testen müssen und dadurch kommen einige Vollgasetappen und heftige Beschleunigungen dazu. Und das braucht natürlich auch erhöt Sprit.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.08.2004, 18:30
joegolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Vielleicht interessiert Dich das:

Den BMW-Kundendienst plagen die gleichen Probleme: Das elektronische Motormanagement, das seit Baujahr 1988 für den Turbodiesel verwendet wird, lässt sich durch einfache Kits gründlich austricksen. Die Tuner versprechen in Anzeigen bis über 170 PS.

BMW-Entwicklungsingenieur Helmut Halbmeyr: "Dabei ignoriert der Tuner schlicht, dass Motoren bei Leistungserhöhung tief gehend modifiziert werden müssen. Allein um den 2,5-Liter-Turbodiesel von 260 auf 280 Newtonmeter zu steigern, verwenden wir Ventile mit höherem Nickelgehalt und einen Zylinderkopf mit optimierten Wasserkanälen."

Wer die Mehrleistung konsequent nutzen möchte, der ist nur mit dem stärkeren Werksmotor richtig bedient

BMW hat das Chip-Tuning ab Werk ebenso verboten wie Audi und VW. Anders als bei den TDI-Motoren steht hinter dem BMW-Tuningverbot ein technischer Grund: Der 2,5-Liter-Turbodiesel ist bereits in serienmäßigem Zustand mit einer Nennleistung von 143 PS nicht ganz unproblematisch. Vor Jahrgang 1995 haben diese Motoren immer wieder Schwierigkeiten mit der Kopfdichtung, auch tiefe Risse im Kopf sind keine Seltenheit.

Renommierte Tuner wie AC Schnitzer in Aachen lassen deshalb die Finger vom BMW mit tds-Motor. Das unterscheidet sie von den TDI-Spezialisten bei VW und Audi: Wenn der Tuner hier gefühlvoll vorgeht, kann er ein paar mechanische Reserven der TDI-Motoren aktivieren, die in der Serienversion ungenutzt bleiben.

Richard Bauder: "Wenn die höhere Leistung des Tuningmotors nur gelegentlich genutzt wird, kann der Motor sogar halten. Wer die Mehrleistung jedoch konsequent für höheres Durchschnittstempo nutzen möchte, der ist auf Dauer nur mit dem stärkeren Werksmotor richtig bedient."


...kann der Motor sogar halten...

Quelle: http://www.audi-speed.com/community/...9%26M%5FID%3D0
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.08.2004, 23:30
beetle24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

moin zusammen...

... zum thema habe ich einige veröffentlichungen und datenblätter von ABT auf meiner webseite heute neu zusammengestellt. ist sicher nicht vollständig. vielleicht hat jemand noch ne gute ergänzung.

wer lust hat, guckt hier: www.new.beetle24.de im kapitel E10 und E20

ciao
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.08.2004, 15:02
525tds
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

jetzt habe ich die Verbrauchswerte:

Anstatt den 6,6 bis 6,8 l/100km auf meiner Hausstrecke fahre ich jetzt mit 6,3 l/100km.
Wie es aussieht bringt der Chip doch etwas Verbrauchsvorteile. Hat mich selber auch etwas gewundert. Aber man lernt nie aus.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.08.2004, 19:47
beetle24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von 525tds
Wie es aussieht bringt der Chip doch etwas Verbrauchsvorteile. Hat mich selber auch etwas gewundert.
....prima, dass du zufrieden bist... aber: können nicht auch andere faktoren den verbrauch günstig beeinflusst haben ??

im ernst: von nix kommt nix.... wenn das "mehr" an leistung / moment auch bewusst nur wenig eingesetzt wird, stellt sich im alltag doch eine insgesamt höhere energie-entnahme ein. denn wie sollten wir denn das neue motorverhalten beurteilen und nutzen können, wenn wir es nicht "erfühlen" können und damit letztlich per verbrauch "bezahlen" müssen.

da sich der wirkungsgrad durch chiptuning eher nicht verbessert und weiterhin die bessere charakteristik sich wegen der unveränderten achsübersetzung auch nicht drehzahlmindernd (und damit verbrauchssenkend) ausnutzen lässt...... bleibt wirklich die frage, ob geringerer verbrauch sich allein durch die tunningmassnahmen erklären lässt.

nur am gelegentlich frühereren hochschalten sollte es nicht liegen, denn die drehzahl ist nur eine verbrauchskomponente - die andere ist die last.... und die steigt nunmal, wenn man bei niedrigen drehzahlen das bessere moment ausnutzt.

bleibt ein fragezeichen

schöne grüsse .....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:16 Uhr.