GUTE FAHRT Forum > Technik > Fahrwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.06.2008, 12:30
Benutzerbild von Mike_Golf_IV
Mike_Golf_IV Mike_Golf_IV ist offline
Xtrem Senior Member
 
Registriert seit: 03.10.2002
Beiträge: 1.051
Standard Adaptive Fahrwerksregelung - was passiert bei Störung

Ich überlege bei meinem nächsten Wagen die Adaptive Fahrwerksregelung DCC mit zu bestellen.

Aber ich frage mich, was passiert bei einer Störung. z.B. einem Ausfall eines Sensors.

Geht das Fahrwerk dann in einen Grundzustand? Ist das Fahrzeug dann überhaupt noch verkehrssicher? D.h. ist das Fahrwerk ohne die Regelung total weich?

Wer weiß was?
__________________
Gruß, Michael.

Die Info-Site zum Golf IV, Golf V, Golf VI und Scirocco III
mit DEM Golf-IV-Forum
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.06.2008, 12:37
XPert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Mike_Golf_IV Beitrag anzeigen
Geht das Fahrwerk dann in einen Grundzustand? Ist das Fahrzeug dann überhaupt noch verkehrssicher? D.h. ist das Fahrwerk ohne die Regelung total weich?
Naja, das DCC funktioniert ja mit einer Viskositätsänderung der Dämpferflüssigkeit.. Diese wird erreicht durch ein Magnetfeld(?) das durch eine äußere Spannung herbeigeführt wird. Wenn diese Spannung ausfällt geht die Viskosität eben in ihren Ursprungszustand zurück.. Das wird dann wohl etwas weicher sein aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es die Verkehrssicherheit entscheiden beeinflusst. Wahrscheinlich fährt es sich dann so, als sei die DCC auf "normal" oder "Komfort" oder was für Stufen es da noch gibt eingestellt..

Gruß XPert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.06.2008, 13:02
Niemals Servo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von XPert Beitrag anzeigen
Naja, das DCC funktioniert ja mit einer Viskositätsänderung der Dämpferflüssigkeit..
Das sind die magnetic-ride Dinger. Die Dämpfer a la PAssat CC haben verstellbare Ventile.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.06.2008, 14:05
XPert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Niemals Servo Beitrag anzeigen
Das sind die magnetic-ride Dinger. Die Dämpfer a la PAssat CC haben verstellbare Ventile.
Oh achso... Hab gedacht da hätte man im Zuge der Komutativität das gleiche System verwendet..

Gruß XPert
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.07.2008, 08:10
heli42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die DCC Dämpfer gehen bei Ausfall der Ansteuerung in eine Einstellung die etwas weicher als die Komforteinstellung ist.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.07.2008, 20:04
Benutzerbild von P H
P H P H ist offline
Ich mag den Golf.
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Baunatal
Beiträge: 16.775
Standard

Zitat:
Zitat von heli42 Beitrag anzeigen
Die DCC Dämpfer gehen bei Ausfall der Ansteuerung in eine Einstellung die etwas weicher als die Komforteinstellung ist.
"Die Komfort-Einstellung" oder "die Sport-Einstellung" gibt es nicht ...

Aus "Kann auch die sanfte Tour" (Artikel über DCC); Volkswagen Magazin 02/08, S. 22-24:

Aber unabhängig davon, welche Präferenz der Fahrer dem System über den Taster mitgeteilt hat: Bei Bedarf stellt sich das Fahrwerk immer in gleicher Weise optimal auf fahrdynamisch relevante Situationen ein.
Weil es oft falsch verstanden wird, betont der Ingenieur von Volkswagen es noch einmal: „Die verschiedenen Modi verstellen die Dämpfer nicht auf konstant weich, hart oder mittel. Die Regelung ist in allen Modi ständig aktiv.“
DCC regelt die vier Dämpfer sogar unabhängig voneinander. So wird z.B. das kurveninnere Rad auf unebener Straße anders eingestellt als das kurvenäußere auf glattem Asphalt.
__________________

3G23BZ 8E8E TO C39 KA2 PA5 PDA PF1 PG1 PNC PN5 PTD WBH WQ1 YOU ZCB 0NA 1G2 1M6 1S1 6SJ 7RE 8SP 9JC 9S6 · WVWZZZ3CZFE****** · EZ 05/15


Geändert von P H (16.07.2008 um 20:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.07.2008, 07:53
heli42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nun klar, das kenne ich ja auch.

Definieren wir es so:

Im Betrieb äußert der Fahrer einen Wunsch mit dem Taster.

DCC regelt zwar das Fahrwerk in der Dämpfungshärte situationsabhängig, hat aber auch den Fahrerwunsch mit in der Berücksichtigung.

Bei Ausfall des PWM Signals am Dämpfer hat dieser eine Grundabstimmung die weicher als die Komfortabstimmung via DCC ohne fahrdynamischen DCC Regeleingriff (Also Grundkennlinie) ist.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.07.2008, 08:25
Niemals Servo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von heli42 Beitrag anzeigen
Definieren wir es so:

Im Betrieb äußert der Fahrer einen Wunsch mit dem Taster.

DCC regelt zwar das Fahrwerk in der Dämpfungshärte situationsabhängig, hat aber auch den Fahrerwunsch mit in der Berücksichtigung.
Der Taster gibt dem Fahrer wohl die Möglichkeit sein Fahrwerk bei langsamer Fahrt künstlich schlechter zu machen als es ist. Aber Hauptsache man hat was zum rumstellen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:56 Uhr.