GUTE FAHRT Forum > Technik > Fahrwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.06.2009, 18:36
Polokombi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Polo III Variant: Scheibenbremsen vorne

Polo III Variant

Kaufdatum: 15.05.1998
km-Stand: 10600

km-Stand: 41713: Bremsbeläge vorne
km-Stand: 68057 Bremsscheiben vorne, Bremsbeläge vorne

km-Stand: 113057: Bremsscheiben vorne, Bremsbeläge vorne

Dazu habe ich folgende Frage:

Das erste Mal wurden die Bremsscheiben vorne nach 68057 km gewechselt.

Das zweite Mal wurden die Bremsscheiben vorne nach 45000 km gewechselt.

Wie erklärt sich dieser Unterschied?

Welche Laufleistung ist für Bremsscheiben vorne (ausschließlich Stadtverkehr) in etwa zu erwarten?

Auf welche Mindeststärke dürfen bzw. sollten die Scheibenbremsen vorne höchstens abgefahren werden?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.06.2009, 10:20
sushi
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden

Zitat:
Zitat von Polokombi Beitrag anzeigen
Polo III Variant

Kaufdatum: 15.05.1998
km-Stand: 10600

km-Stand: 41713: Bremsbeläge vorne
km-Stand: 68057 Bremsscheiben vorne, Bremsbeläge vorne

km-Stand: 113057: Bremsscheiben vorne, Bremsbeläge vorne

Dazu habe ich folgende Frage:

Das erste Mal wurden die Bremsscheiben vorne nach 68057 km gewechselt.

Das zweite Mal wurden die Bremsscheiben vorne nach 45000 km gewechselt.

Wie erklärt sich dieser Unterschied? Unterschiedliche Fahrprofile Stadtverkehr=Viel Bremsverschleiß

Welche Laufleistung ist für Bremsscheiben vorne (ausschließlich Stadtverkehr) in etwa zu erwarten? Kommt auf das Fahrprofil an s.oben. Da gibt es keinen Laborwert für Faustformel~ 2 Sätze Bremsklötze , dann kompl. wechseln

Auf welche Mindeststärke dürfen bzw. sollten die Scheibenbremsen vorne höchstens abgefahren werden?
Sollten schonmal gar nicht !

Kommt auf die verbaute Bremsanlage an. In den meisten Fällen werden 2mm von der Gesamtstärke der Scheibe vorne "abgebremst" Kann aber varieren.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2009, 09:39
Polokombi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Herzlichen Dank für Deine Antwort.

Mittlerweile habe ich (überraschenderweise) eine Auskunft der VW-Werkstatt erhalten:

"Die Bremsscheibendicke liegt bei Ihrer Bremsanlage bei 20 mm. Die Verschleißgrenze ist hier bei 18 mm erreicht."

also 1 mm/Seite


"Die Bremsbeläge haben Ihre Verschleißgrenze bei 7 mm inklusive der Rückenplatte erreicht."

also ca. 1,5 bis 2 mm Bremsbelagstärke
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2009, 10:21
sushi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

??? und ??? das wurde ja schon beantwortet. Dein Auto ist nunmal ein Verschleissteil. Höhere Beladung tut ihr übriges . Durch eingelaufene Scheiben / Riefen/Rillenbildung ist auch schonmal der vorzeitige Komplettwechsel nötig ! Unser , wenn auch 9n Polo, hat bei ca 70tkm vorne eine Runderneuerung (Scheibe/Beläge) bekommen, da Riefenbildung. Ist halt bei jedem unterschiedlich. Die Werkstätten tauschen auch mal ganz gerne früher aus,sowohl als auch aus Sicherheitsgründen. Da sie dein Auto höchstens 1mal im Jahr sehen,kommt so ein Wechsel auch schon früher.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:26 Uhr.