GUTE FAHRT Forum > Technik > Klima & Heizung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.01.2004, 07:26
Handi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Standheizung heizt beim Audi A3 nur den Innenraum!

Als frisch gebackener Besitzer eines A3 mit SH mußte ich zu meiner großen Verärgerung feststellen, daß die SH in der "Vorwärmphase" des Autos ausschließlich den Innenraum heizt; eine Heizung des Motorblocks, wie man ihn bei einer SH (zudem mit einer Leistung von *5* kW) erwartet, gibt es nicht. Die Option dazu ist in der Bedienungsanleitung zwar abgebildet, aber nicht beschrieben und auch nicht vorhanden. Nur wenn der Motor (und damit die Wasserpumpe) in Betrieb ist, wird das Kühlwasser ebenfalls erwärmt. Zumindest das führt dazu, daß der Motor relativ schnell auf Temperatur kommt (bereits nach wenigen Minuten). Wer wie ich die SH allerdings vorwiegend aus dem Grund gekauft hat, die Kaltstartphase zu vermeiden und damit den Motor zu schonen, hat Pech gehabt

Meine Werkstatt hat von Audi die Auskunft bekommen, daß das aus "Umweltschutzgründen" so sei. Ich kann allerdings nicht erkennen, ob die Belastung der Umwelt durch einen Motor in der Kaltlaufphase nicht größer ist wie durch den Betrieb der (zur Innenraumerwärmung eh laufenden) SH.

Also Leute, überlegt Euch gut, ob ihr 1000 oder 1250 Teuro für diese SH beim A3 ausgegen wollt!

Manfred
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.01.2004, 11:29
beetle24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin...
... da die Kühlmittelpumpe bei dem Modell nicht elektrisch sondern vom Motor angetrieben wird, kann das durch die verbaute Standheizung bereitsgestellte warme Kühlmittel nicht den Motor "umspülen" - daran kann man nichts ändern.

Das Motorproblem beim Kaltstart ist nicht das fehlende warme Kühlwasser sondern das kalte Motoröl - und dieses wird sich selbst bei einer elektr. Kuhlmittelpumpe erst nach langer Zuheizzeit wegen der Zeitkonstante "Motorblock" ausreichend erwärmen.

Die Philosophie der Zusatzheizung bei dem Modell ist die, den Innenraum wegen der geringen Verlustwärme eines Diesel ausreichend schnell zu erwärmen und den Motor früher auf "Betriebstemperatur" zu bringen - aber nicht bereits einen betriebwarmen Motor vor dem Erststart vorzufinden.

Die Alternative beim Diesel wäre nur, die Standheizung nicht zu ordern. Dann kommt der dann serienmässige elektrische Luftzuheizer zum Einsatz - eine schlechte Alternative, weil diese wegen des Lastmanagement ohnehin erst beim Motorlauf und ausreichend vitaler Batterie aktiviert wird

Schöne Grüsse
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.01.2004, 12:48
olaf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von beetle24
Moin...
... da die Kühlmittelpumpe bei dem Modell nicht elektrisch sondern vom Motor angetrieben wird, kann das durch die verbaute Standheizung bereitsgestellte warme Kühlmittel nicht den Motor "umspülen" - daran kann man nichts ändern.

Das Motorproblem beim Kaltstart ist nicht das fehlende warme Kühlwasser sondern das kalte Motoröl - und dieses wird sich selbst bei einer elektr. Kuhlmittelpumpe erst nach langer Zuheizzeit wegen der Zeitkonstante "Motorblock" ausreichend erwärmen.

Die Philosophie der Zusatzheizung bei dem Modell ist die, den Innenraum wegen der geringen Verlustwärme eines Diesel ausreichend schnell zu erwärmen und den Motor früher auf "Betriebstemperatur" zu bringen - aber nicht bereits einen betriebwarmen Motor vor dem Erststart vorzufinden.

Die Alternative beim Diesel wäre nur, die Standheizung nicht zu ordern. Dann kommt der dann serienmässige elektrische Luftzuheizer zum Einsatz - eine schlechte Alternative, weil diese wegen des Lastmanagement ohnehin erst beim Motorlauf und ausreichend vitaler Batterie aktiviert wird

Schöne Grüsse
Moin beetle24!
Deine Ausführungen sind ja ganz nett, treffen sie auch für die Standheizung im Touran zu???
z.B. ist ja sowohl im A3 als auch Touran der 2.0TDI verbaut, haben die Wagen dann auch das gleiche Zuheizer (Standheizungs-) System????

Fragen über Fragen...

von Olaf...
...der nicht weiss, ob sich eine Standheizung DANN überhaupt rentieren würde.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.01.2004, 13:34
Handi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von beetle24
... da die Kühlmittelpumpe bei dem Modell nicht elektrisch sondern vom Motor angetrieben wird, kann das durch die verbaute Standheizung bereitsgestellte warme Kühlmittel nicht den Motor "umspülen" - daran kann man nichts ändern.
Das ist so ganz sicher nicht richtig! Die SH hat auf jeden Fall eine eigene Umwälzpumpe (irgendwie muß die vom Wasser erwärmte Kühlflüssigkeit ja zum Wärmetauscher der Heizung kommen; ein Kraftwerk kommt auch nicht ohne Kühlwasserpumpen aus).

Das Problem ist, daß die Option der Motorheizung von Audi ursprünglich wohl mal vorgesehen, dann aber doch nicht freigeschaltet wurde. In der Bedienungsanleitung findet sich nämlich eine Abbildung des Steuerungsmenüs der SH mit einer Option "incl. Motor", die im realen Menü nicht vorhanden ist. Auch hardwaremäßig ist die Motorheizung vorgesehen. An der Motortrennwand gibt es nämlich ein Magnetventil mit 3 Schlauchanschlüssen, von denen einer (der zum Motorblock) kalt bleibt. Da das Magnetventil von der Steuerung mangels Implementierung nicht angesteuert wird, bleibt der Motor kalt.

Manfred
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.01.2004, 13:35
Handi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von olaf
z.B. ist ja sowohl im A3 als auch Touran der 2.0TDI verbaut, haben die Wagen dann auch das gleiche Zuheizer (Standheizungs-) System????
Davon würde ich mal ausgehen. Wird übrigens ausdrücklich als *Standheizung* verkauft und nicht als "Zuheizer".

Manfred
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.01.2004, 13:40
Handi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von beetle24
der Zusatzheizung bei dem Modell ist die, den Innenraum wegen der geringen Verlustwärme eines Diesel ausreichend schnell zu erwärmen und den Motor früher auf "Betriebstemperatur" zu bringen - aber nicht bereits einen betriebwarmen Motor vor dem Erststart vorzufinden.
Und wozu hat die SH dann eine Leistung, die für die Beheizung eines Einfamilienhauses ausreichend ist?

Schau mal auf die Herstellerseiten. Da steht genau das, nämlich die Vorwärmung des Motors als Argument! Das Motoröl bleibt anfangs natürlich kalt (weil die Ölwanne ja nicht am Kühlwasserkreislauf hängt), aber wenn der Motorblock durch das erwärmte Kühlwasser schon 60° hat, dann ist das Öl auch ganz schnell warm (zumindest das, das über die Ölpumpe verteilt wird).

Manfred
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.01.2004, 16:31
beetle24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Handi
Die SH hat auf jeden Fall eine eigene Umwälzpumpe
Das ist klar Manfred, aber es geht um die Primärsseite: Das weiterleiten und "kreisen" der Kühlflüssigkeit innerhalb des Motors macht eben eine drehende Kühlmittelpumpe des Motors erforderlich.

Ich komme noch einmal auf den Grundgedanken zurück:

- Die Zusatzwasserheizung (z.B. bei Phaeton Benziner) soll ausschließlich das Inneraumklima im Winter bereits bei Fahrbeginn angenehmer gestalten - daher ist bewußt ein Absperrventil für Kühlmittel eingebaut, welches sogar den Kühlmittelkreislauf des Motors von den Heizungs-Wärmetauschern trennt ! Die gesamte Heizleistung konzentriert sich auf den Innenraum

- Zuheizer auf Warmwasserbasis haben eine andere Aufgabe. Sie sollen nach dem Starten des Motors und bei lastarmen Betrieb das Kühlwasser erwärmen,

damit a) der Innenraum schneller erwärmt wird
UND b) das Kühlwasser des Dieselmotors.

Damit erreicht der Dieselmotor in kurzer Zeit seine Betriebstemperatur und damit recht früh einen guten Wirkungsgrad.

Den Begriff "Standheizung", so wie Audi in wohl prägt, kann ich nicht einordnen.
Auf jeden Fall arbeiten die serienmässigen Zuheizer bei den Dieseln (A3, Touran, Golf5) elektrisch, in dem sie die Luft erwärmen. Wenn ein Wasserzuheizer ThermoTop gegen Aufpreis geordert wird, entfällt dafür der elektrische Zuheizer.

Schöne Grüsse
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.01.2004, 16:46
AudiMax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von beetle24

Den Begriff "Standheizung", so wie Audi in wohl prägt, kann ich nicht einordnen.
Auf jeden Fall arbeiten die serienmässigen Zuheizer bei den Dieseln (A3, Touran, Golf5) elektrisch, in dem sie die Luft erwärmen. Wenn ein Wasserzuheizer ThermoTop gegen Aufpreis geordert wird, entfällt dafür der elektrische Zuheizer.
Der Wasserzuheizer ThermoTop, ist das das hier (aus Touran-Konfi kopiert):

Standheizung als Wasserzusatzheizung 965,00 EUR
Batterie 380A (72Ah)
Multifunktionsanzeige (MFA)
Standheizung mit Funkfernbedienung


Also Wärmeerzeugung durch Verbrennung, wobei nur das Kühlwasser, nicht aber der Innneraum beheizt wird.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.01.2004, 16:46
Handi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von beetle24
Das ist klar Manfred, aber es geht um die Primärsseite: Das weiterleiten und "kreisen" der Kühlflüssigkeit innerhalb des Motors macht eben eine drehende Kühlmittelpumpe des Motors erforderlich.
Bis auf dies hier bin ich in allen Punkten bei Dir! Wenn die SH eine eigene Umwälzpumpe hat, wieso soll dann für den Motorblock eine drehende Wasserpumpe notwendig sein? Bei allen Nachrüst-SH's sorgt die SH-Umwälzpumpe auch für den Kreislauf im Motorblock.

Das von Dir beim Phaeton erwähnte Absperrventil scheint beim A3 ja auch vorhanden zu sein. Nur hat es eben keine Funktion, weil irgendjemand bei Audi beschlossen hat, daß die SH den Motorblock *nicht* erwärmen darf (vorgesehen war es ja offensichtlich, wie man anhand der Abbildungen in der Bedieungsanleitung erkennen kann). Diese "Umweltschutzgründe" hat jetzt auch eine anderer Forumsteilnehmen bei motor-talk von Audi als Erklärung genannt bekommen. Bleibt die Frage, wozu ich für die Innenraumheizung eine Leistung von sage und schreibe 5 kW brauche

Manfred
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.01.2004, 16:49
Handi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von AudiMax
wobei nur das Kühlwasser, nicht aber der Innneraum beheizt wird.
Das wäre Quark! Denn wenn ich warmes Kühlwasser habe, dann habe ich auch einen warmen Innenraum

Manfred
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 16.01.2004, 17:06
AudiMax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Handi
Das wäre Quark! Denn wenn ich warmes Kühlwasser habe, dann habe ich auch einen warmen Innenraum

Manfred
Aber nur, wenn der Wagen gestartet wurde, da von da an die Lüftung/Heizung läuft. Es sei denn, die Wasserzusatzheizung steuert auch noch die Lüftung/Heizung für den Innenraum. Und das ist mir bei der Forumulierung im Konfi eben nicht ganz klar, was diese Ausführung denn genau macht/kann. Daher die Frage.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.01.2004, 17:29
Handi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von AudiMax
Es sei denn, die Wasserzusatzheizung steuert auch noch die Lüftung/Heizung für den Innenraum.
Wenn die SH in Betrieb genommen wird, schaltet sich automatisch auch die Klima ein. Und die sorgt dann für die Temperatur im Innenraum

So ist es zumindest bei mir

Manfred
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.01.2004, 17:29
gwg gwg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2002
Beiträge: 13.503
Standard

Zitat:
Original geschrieben von beetle24
Moin...
... da die Kühlmittelpumpe bei dem Modell nicht elektrisch sondern vom Motor angetrieben wird, kann das durch die verbaute Standheizung bereitsgestellte warme Kühlmittel nicht den Motor "umspülen" - daran kann man nichts ändern.

Das Motorproblem beim Kaltstart ist nicht das fehlende warme Kühlwasser sondern das kalte Motoröl - und dieses wird sich selbst bei einer elektr. Kuhlmittelpumpe erst nach langer Zuheizzeit wegen der Zeitkonstante "Motorblock" ausreichend erwärmen.

Die Philosophie der Zusatzheizung bei dem Modell ist die, den Innenraum wegen der geringen Verlustwärme eines Diesel ausreichend schnell zu erwärmen und den Motor früher auf "Betriebstemperatur" zu bringen - aber nicht bereits einen betriebwarmen Motor vor dem Erststart vorzufinden.

Die Alternative beim Diesel wäre nur, die Standheizung nicht zu ordern. Dann kommt der dann serienmässige elektrische Luftzuheizer zum Einsatz - eine schlechte Alternative, weil diese wegen des Lastmanagement ohnehin erst beim Motorlauf und ausreichend vitaler Batterie aktiviert wird

Schöne Grüsse
Hallo Manfred,
das ist ja wieder mal ein schöner VW-Schrott (Völlig Wertlos!!!).
Wenn das Kühlwasser von der Standheizung aufgewärmt wurde, ist der Block auch warm und das Mötoröl ist dann im Betrieb im Nu auch aufgewärmt!!
Also immer noch besser, als erst das Kühlwasser, dann den Block und das Öl über die Zylinderwärme zu erwärmen!!!
Natürlich sollte man einen standheizungsgewärmten Motor nicht sofort "heizen", "er ist ja warm"!!!
Aber der Kaltlauf wird deutlich verringert und das 0W30 Öl ist eh dünn wie Wasser!!
Der "Luxus" einer Standheizung sollte beiden, dem Motor und den Fahrgästen zugute kommen!!
Ein warmer Innenraum ist ja schön, verleidet vielleicht auch schon mit kaltem Motor zu "heizen", der erhöhte Verschleiß ist vielleicht echt im Sinne von VW zur derzeitigen Wirtschaftslage!!
MfG
Günther
__________________
A4 Avant 3.0 TDI (EZ 06/05) mit DPF

Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, (ARL) 110 kW, 6-Gang

Ex: Bora Variant Highline 1,9 PD-TDI, (AJM) 85 kW, 6-Gang

Ex: Toyota Corolla 1800 DX Diesel (150 000 km gefahren)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.01.2004, 18:47
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Original geschrieben von gwg
Der "Luxus" einer Standheizung sollte beiden, dem Motor und den Fahrgästen zugute kommen!!
Dem kann ich nur zustimmen. Stanheizungen sollten so funktionieren, wie seit Jahren, alles andere ist Mumpitz.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.01.2004, 20:01
beetle24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von A6-Fahrer
Dem kann ich nur zustimmen. Stanheizungen sollten so funktionieren, wie seit Jahren, alles andere ist Mumpitz.
Richtig, finde ich auch
Ich hatte erklärt, warum es anders ist als erwartet.

Allerdings finde ich die Funktion eines serienmässigen ThermoTop Wasser-Zuheizers, der die Heizung eines Diesel-Tourans beim Start und bei Minderlast so unterstützt, dass der gravierende Nachteil zu einem Ottomotor ausgeglichen ist nicht nur sinnvoll, sondern auch notwendig: Ein TDI-Touran im Kurzstreckenbetrieb wird einfach nicht warm genug - es wäre anders schlicht gesagt eine Katastrophe.

Schöne Grüsse
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:14 Uhr.