GUTE FAHRT Forum > Allgemeines > Sonstiges

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.04.2015, 10:04
Benutzerbild von Fuxfan
Fuxfan Fuxfan ist offline
BluesBrother
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Rheinland-Pfalz, Nähe Mainz
Beiträge: 789
Standard „Autonomes Fahren ist die Entmannung des deutschen Autofahrers“

Da hat er Recht, der baden-württembergische Verkehrsminister (GRÜNE).
Assistenten, die der Sicherheit dienen, ja - aber wozu den Fahrspaß abschaffen? (Das sagt ein Grüner.... da schau her!).

Das sehe ich übrigens genauso - und was meint Ihr so dazu?

http://www.unitedpictures.com/articles/8018
__________________

"Build it strong, keep it simple, and make it work." Leroy Grumman, Flugzeugbauingenieur
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.04.2015, 15:31
Benutzerbild von P H
P H P H ist offline
Ich mag den Golf.
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Baunatal
Beiträge: 16.930
Standard

Diesem Schwarzen hat es hingegen augenscheinlich gefallen:

PopUp595_398popupAU150241_small.jpg

Audi-PM von heute -> https://www.audi-mediaservices.com/p...sminister.html

Ob man(n) will oder nicht: das automatisierte Fahren wird kommen. Ob dann die Vor- oder Nachteile überwiegen, wird man sehen.
__________________

3G23BZ 8E8E TO C39 KA2 PA5 PDA PF1 PG1 PNC PN5 PTD WBH WQ1 YOU ZCB 0NA 1G2 1M6 1S1 6SJ 7RE 8SP 9JC 9S6 · WVWZZZ3CZFE****** · EZ 05/15

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.04.2015, 14:19
Benutzerbild von Fuxfan
Fuxfan Fuxfan ist offline
BluesBrother
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Rheinland-Pfalz, Nähe Mainz
Beiträge: 789
Standard

Am Wochenende kam im Bekanntenkreis auch die Diskussion zum Thema autonomes Fahren auf.

Da brachte einer ein geradezu entwaffnendes Argument dafür:

"Gerade ältere Leute sind doch oft skeptisch, was Neues angeht. Dabei würden sie ganz besonders davon profitieren, wenn ihnen das Auto das Fahren abnimmt... und alle anderen Verkehrsteilnehmer auch: Wenn das Auto dann die erlaubten Geschwindigkeiten auch wirklich fährt, zügig beschleunigt und nicht mit 60 km/h auf die Autobahn zockelt, freut sich doch jeder hinterm Rentnerauto...! Man muss es ihnen nur als "Komfortpaket 70plus" verkaufen."
__________________

"Build it strong, keep it simple, and make it work." Leroy Grumman, Flugzeugbauingenieur
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.04.2015, 14:58
Benutzerbild von Mike_Golf_IV
Mike_Golf_IV Mike_Golf_IV ist offline
Xtrem Senior Member
 
Registriert seit: 03.10.2002
Beiträge: 1.053
Standard

Wen ich in manchen Foren lese, ds schon der Front-Assist zu unmotivierten Bremsmanövern führt, dann möchte ich nicht in einem vollautomatisierten Auto sitzen. Das ist natrülich Polemik.

Aber nein, kaufen würde ich es nicht, da mich schon das DSG zu weit vom Fahrgeschehen abkoppelt. Dann kann ich auch gleich Taxi fahren, dann habe ich einen Chauffeur und brauche keinen Wagen finanzieren. Als kostenloses Extra, das man im Bedarfsfalle bei Stau, Übermüdung oder aus anderen Gründen nutzt - dagegen hätte ich allerdings nichts.
__________________
Gruß, Michael.

Die Info-Site zum Golf IV, Golf V, Golf VI und Scirocco III
mit DEM Golf-IV-Forum
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.04.2015, 10:37
Meinrad Meinrad ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 102
Standard

Zitat:
Zitat von Fuxfan Beitrag anzeigen
Am Wochenende kam im Bekanntenkreis auch die Diskussion zum Thema autonomes Fahren auf.

Da brachte einer ein geradezu entwaffnendes Argument dafür:

"Gerade ältere Leute sind doch oft skeptisch, was Neues angeht. Dabei würden sie ganz besonders davon profitieren, wenn ihnen das Auto das Fahren abnimmt... und alle anderen Verkehrsteilnehmer auch: Wenn das Auto dann die erlaubten Geschwindigkeiten auch wirklich fährt, zügig beschleunigt und nicht mit 60 km/h auf die Autobahn zockelt, freut sich doch jeder hinterm Rentnerauto...! Man muss es ihnen nur als "Komfortpaket 70plus" verkaufen."
Das ist zunächst einmal ein blödsinnige Diskriminierung von denen, die tatsächlich glauben, dass sie nicht älter werden und sie von den biologischen Veränderungen nicht betroffen sein werden. Wie doof muß man für so eine Ansicht sein.

Ich persönlich habe kein Problem mit dem autonomem Fahren. Im Getriebe rühren, mir beim Einparken den Hals ausrenken, das sind keine Fähigkeiten, die ich als besonders herausragend sehe.

Was ich allerdings beim autonomen Fahren als Problem sehe, ist die magelnde Zuverlässigkeit der Elektronik und Software, die nirgends angesprochen wird. Schaut man sich in div. Foren um, informiert man sich mal im erweiteren Bekanntenkreis, kann man sich autonomes Fahren wirklich nicht vorstellen, wenn Sensoren bei Feuchtigkeit ausfallen, Parkpiepser nerven usw, sehe ich das autonome Fahren mit Beklemmung. Und die Autoindustrie hat hier auch noch kein Bekenntnis zu besserer Zuverlässigkeit abgegeben, die sehen das Problem wahrscheinlich überhaupt nicht, was mich noch viel bedenklicher stimmt.

Meinrad
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.04.2015, 11:00
Benutzerbild von A4 Avant V6 TDI
A4 Avant V6 TDI A4 Avant V6 TDI ist offline
A6 Avant 3.0 TDI DPF
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Ostwürttemberg
Beiträge: 4.356
Standard

Solange man noch die Wahl hat, ob man gefahren werden oder selbst ans Steuer will und fahren darf, habe ich nichts gegen autonomes Fahren.

Fragt sich halt nur, wer z. B. bei einem Unfall oder gar einer Ordnungswidrigkeit (z. B. Geschwindigkeitsüberschreitung) haftet?
Erst hieß es ja, der Fahrer haftet. Jetzt soll scheinbar geprüft werden, ob der Hersteller haften muss (Unfall).
__________________
Gruß
A4 Avant V6 TDI

S6 Avant 4.0 TFSI quattro, 331 KW/450 PS, 7-Gang S-tronic

Geändert von A4 Avant V6 TDI (17.04.2015 um 11:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.04.2015, 17:31
Benutzerbild von Fuxfan
Fuxfan Fuxfan ist offline
BluesBrother
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Rheinland-Pfalz, Nähe Mainz
Beiträge: 789
Standard

Zitat:
Zitat von Meinrad Beitrag anzeigen
Das ist zunächst einmal ein blödsinnige Diskriminierung von denen, die tatsächlich glauben, dass sie nicht älter werden und sie von den biologischen Veränderungen nicht betroffen sein werden. Wie doof muß man für so eine Ansicht sein.
Meinrad
Ups, da hat aber einer die feine Ironie nicht verstanden....

Übrigens sagte einer aus der kleinen Diskussionsrunde, ein ehemaliger Fahrlehrer, zum Thema autonomes Fahren: "Wie sollen die jungen Leute denn anständig fahren lernen, wenn sie, anstatt sich den Anforderungen des Straßenverkehrs aktiv auszusetzen, einfach einen Knopf drücken und das Auto alles machen lassen?"

Grundsätzlich bin ich nicht komplett abgeneigt, so etwas kann entlasten, gerade bei Langstrecken, Kolonnenverkehr etc. Aber ich will selbst entscheiden können, wer wann wie fährt. Ich fahre gerne und das soll so bleiben. Entmündigungen haben wir schon genug, und ich lebe nicht in einer asiatischen oder US-Megastadt, wo das autonome Fahren zweifellos zur Sicherheit und Nervenschonung beiträgt.
__________________

"Build it strong, keep it simple, and make it work." Leroy Grumman, Flugzeugbauingenieur
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.04.2015, 22:10
Benutzerbild von P H
P H P H ist offline
Ich mag den Golf.
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Baunatal
Beiträge: 16.930
Standard

Zitat:
Zitat von Meinrad Beitrag anzeigen
Was ich allerdings beim autonomen Fahren als Problem sehe, ist die magelnde Zuverlässigkeit der Elektronik und Software, die nirgends angesprochen wird. Schaut man sich in div. Foren um, informiert man sich mal im erweiteren Bekanntenkreis, kann man sich autonomes Fahren wirklich nicht vorstellen, wenn Sensoren bei Feuchtigkeit ausfallen, Parkpiepser nerven usw, sehe ich das autonome Fahren mit Beklemmung. Und die Autoindustrie hat hier auch noch kein Bekenntnis zu besserer Zuverlässigkeit abgegeben, die sehen das Problem wahrscheinlich überhaupt nicht, was mich noch viel bedenklicher stimmt.
100%ige Sicherheit wird es auch beim autonomen Fahren nicht geben, aber:
  • Die Systeme sind in der Regel redundant ausgelegt.

    Der menschliche Autofahrer verfügt dagegen lediglich über ein Augenpaar und ein Gehirn.

  • Solange die Autos noch nicht zu fahrbaren Wohnzimmern geworden sind:

    Mercedes-Benz-F015_Luxury_in_Motion_Concept_2015_photo_28.jpg

    sitzt der Fahrer auch noch hinter einem Lenkrad mit Blick nach vorne, kann also im Bedarfsfall im Zweifel noch ins Geschehen eingreifen.

    Fällt dagegen heutzutage ein menschlicher Fahrer ohne Autopilot irgendwie aus (durch Ohnmacht, Herzanfall oder was auch immer), ist es definitiv vorbei.

  • Die Technik mag zuweilen versagen. Mutmaßlich deutlich häufiger wird hingegen vorkommen:

    Der menschliche Autofahrer versagt, weil er sich betrunken und/oder bekifft hinter das Lenkrad setzt, übermüdet ist, sich von eingehenden SMS, heruntergefallener Zigarettenasche, Kindern auf der Rückbank usw. usw. usf. vom Verkehrsgeschehen ablenken lässt.
Kurz: die Verkehrssicherheit wird m. M. n. - auch trotz der immer bestehenden Möglichkeit technischer Fehlfunktionen - bestimmt nicht ggü. heute abnehmen.
__________________

3G23BZ 8E8E TO C39 KA2 PA5 PDA PF1 PG1 PNC PN5 PTD WBH WQ1 YOU ZCB 0NA 1G2 1M6 1S1 6SJ 7RE 8SP 9JC 9S6 · WVWZZZ3CZFE****** · EZ 05/15


Geändert von P H (19.04.2015 um 22:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.07.2015, 13:59
Benutzerbild von Fuxfan
Fuxfan Fuxfan ist offline
BluesBrother
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Rheinland-Pfalz, Nähe Mainz
Beiträge: 789
Standard

Na, das sind ja tolle Aussichten, wenn dann mal so ein autonomes Auto ferngesteuert vom Weg abkommt:

USA: Hacker deaktivieren Bremse bei einem Jeep

http://www.unitedpictures.com/articles/9477

Da muss noch einige geschehen, um genau das zu verhindern. Ich hoffe, die Hersteller nehmen diese (bewusst inszenierte) Sache ernst!
__________________

"Build it strong, keep it simple, and make it work." Leroy Grumman, Flugzeugbauingenieur
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.07.2015, 19:18
Benutzerbild von P H
P H P H ist offline
Ich mag den Golf.
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Baunatal
Beiträge: 16.930
Standard

Zitat:
Zitat von Fuxfan Beitrag anzeigen
Na, das sind ja tolle Aussichten, wenn dann mal so ein autonomes Auto ferngesteuert vom Weg abkommt:

USA: Hacker deaktivieren Bremse bei einem Jeep

http://www.unitedpictures.com/articles/9477

Da muss noch einige geschehen, um genau das zu verhindern. Ich hoffe, die Hersteller nehmen diese (bewusst inszenierte) Sache ernst!
Ja, aber:

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein Produkt von FCA - und weder Fiat noch Chrysler noch die unselige Verbindung der beiden stehen nun gerade im direkten Verdacht, Hersteller exzellent entwickelter, hochmoderner oder gar zukunftsweisender Technik zu sein. Von daher ...

Wenn es stattdessen um abstruse Fusions-Fantasien ginge oder völlig durchgeknallte Absatzprognosen; ja, da ist er Spitze, das kann er, der Pullover.
__________________

3G23BZ 8E8E TO C39 KA2 PA5 PDA PF1 PG1 PNC PN5 PTD WBH WQ1 YOU ZCB 0NA 1G2 1M6 1S1 6SJ 7RE 8SP 9JC 9S6 · WVWZZZ3CZFE****** · EZ 05/15

Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24.07.2015, 08:14
Benutzerbild von Mike_Golf_IV
Mike_Golf_IV Mike_Golf_IV ist offline
Xtrem Senior Member
 
Registriert seit: 03.10.2002
Beiträge: 1.053
Standard

Naja, wenn ich lese, was es alles für tolle Fehlfunktionen schon bei einem so einfachen Assistenzsystem wie dem Front-Assist (und das von einem deutschen Markenhersteller) gibt, dann wird mir auch Angst und Bange.

Da kann man das mit der 'Entmannung' am Ende wörtlich nehmen. Aua
__________________
Gruß, Michael.

Die Info-Site zum Golf IV, Golf V, Golf VI und Scirocco III
mit DEM Golf-IV-Forum
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.07.2015, 20:26
Benutzerbild von P H
P H P H ist offline
Ich mag den Golf.
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Baunatal
Beiträge: 16.930
Standard

Also ich erwärme mich zunehmend für die Fahrzeugautomation, fahre mittlerweile sogar innerstädtisch häufig mit ACC.

Kurz den Daumen 2-3 cm bewegt und schon ist man mit der eingestellten Geschwindigkeit unterwegs - läuft man nun auf vorausfahrenden, langsameren Verkehr auf, wird der individuell gewünschte Abstand mit dem gewählten "Nachdruck" gehalten, ohne das die (gerade in der Stadt oftmals nicht seltenen) Temposchwankungen des Vordermanns einer Reaktion bedürfen (bremsen, wieder Gas geben, beim Schaltwagen ggf. sogar kuppeln und Gang wechseln und dann das Ganze wieder von vorne).

Isser weg, geht's mit der Ursprungsgeschwindigkeit weiter, fährt er an eine Ampel oder so, wird automatisch gebremst, bis zum Stillstand an den Vordermann gerollt, der Motor abgeschaltet und die Handbremse angezogen. Nur zum Wiederanfahren ist dann leider ein kleiner Gasimpuls nötig.

Wunsch für die Zukunft: Verkehrszeichenerkennung und die Geschwindigkeitswarnung mit ACC koppeln, so dass die dort z. B. eingestellten "+ 10 km/h" automatisch auf die jeweils erfassten Tempolimits aufgerechnet werden und diese Zielgeschwindigkeit jeweils ab Schild für die ACC aktualisiert wird - dann könnte man sich die manuelle Geschwindigkeitsanpassung über die Lenkradwippe auch noch sparen.

Ist ja auch kein Hexenwerk (nur die Wahl einer gewissen Geschwindigkeitstoleranz fehlt mir hierbei):
-> http://www.autobild.de/artikel/ford-...k-5690143.html
__________________

3G23BZ 8E8E TO C39 KA2 PA5 PDA PF1 PG1 PNC PN5 PTD WBH WQ1 YOU ZCB 0NA 1G2 1M6 1S1 6SJ 7RE 8SP 9JC 9S6 · WVWZZZ3CZFE****** · EZ 05/15


Geändert von P H (24.07.2015 um 20:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.07.2015, 19:05
Benutzerbild von Macx
Macx Macx ist offline
Friendly User
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Braunschweig
Beiträge: 858
Standard

Zitat:
Zitat von P H Beitrag anzeigen
Nur zum Wiederanfahren ist dann leider ein kleiner Gasimpuls nötig.
Oder die Reset-Taste am Lenkrad drücken, zumindest kenn ich es so, z.B. aus dem Golf.
__________________
Grüße
Nils

Gesamtsituation:

Touran Highline (5T) 2.0TDI DSG - Reflexsilber


Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.07.2015, 20:38
Benutzerbild von Dennis30
Dennis30 Dennis30 ist offline
Einmal Golf, immer Golf
 
Registriert seit: 12.06.2007
Beiträge: 2.223
Standard

Zitat:
Zitat von P H Beitrag anzeigen
Also ich erwärme mich zunehmend für die Fahrzeugautomation, fahre mittlerweile sogar innerstädtisch häufig mit ACC.

Kurz den Daumen 2-3 cm bewegt und schon ist man mit der eingestellten Geschwindigkeit unterwegs - läuft man nun auf vorausfahrenden, langsameren Verkehr auf, wird der individuell gewünschte Abstand mit dem gewählten "Nachdruck" gehalten, ohne das die (gerade in der Stadt oftmals nicht seltenen) Temposchwankungen des Vordermanns einer Reaktion bedürfen (bremsen, wieder Gas geben, beim Schaltwagen ggf. sogar kuppeln und Gang wechseln und dann das Ganze wieder von vorne).

Isser weg, geht's mit der Ursprungsgeschwindigkeit weiter, fährt er an eine Ampel oder so, wird automatisch gebremst, bis zum Stillstand an den Vordermann gerollt, der Motor abgeschaltet und die Handbremse angezogen. Nur zum Wiederanfahren ist dann leider ein kleiner Gasimpuls nötig.

Wunsch für die Zukunft: Verkehrszeichenerkennung und die Geschwindigkeitswarnung mit ACC koppeln, so dass die dort z. B. eingestellten "+ 10 km/h" automatisch auf die jeweils erfassten Tempolimits aufgerechnet werden und diese Zielgeschwindigkeit jeweils ab Schild für die ACC aktualisiert wird - dann könnte man sich die manuelle Geschwindigkeitsanpassung über die Lenkradwippe auch noch sparen.

Ist ja auch kein Hexenwerk (nur die Wahl einer gewissen Geschwindigkeitstoleranz fehlt mir hierbei):
-> http://www.autobild.de/artikel/ford-...k-5690143.html
Klingt schon irgendwie verlockend. Ob ich das nächste Mal doch das Fahrerassistenzpaket bestelle?
__________________
Golf 7 Highline R-Line (06/13).
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.07.2015, 22:28
Benutzerbild von P H
P H P H ist offline
Ich mag den Golf.
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Baunatal
Beiträge: 16.930
Standard

Zitat:
Zitat von Macx Beitrag anzeigen
Oder die Reset-Taste am Lenkrad drücken, zumindest kenn ich es so, z.B. aus dem Golf.
Du meinst die "RESume"-Taste? Ja, das geht im Passat auch, aber in der Regel befindet sich in einer "Ampelsituation" mein Fuß näher am Gaspedal, als die Hände am Lenkrad.
__________________

3G23BZ 8E8E TO C39 KA2 PA5 PDA PF1 PG1 PNC PN5 PTD WBH WQ1 YOU ZCB 0NA 1G2 1M6 1S1 6SJ 7RE 8SP 9JC 9S6 · WVWZZZ3CZFE****** · EZ 05/15

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:59 Uhr.