GUTE FAHRT Forum > Allgemeines > Sonstiges

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.04.2004, 20:48
1Zivi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Inhalt Gute Fahrt

Hallo Leute!

Würde mal gerne eure Meinung zu folgendem Thema hören.

Ich bin jetzt seit 5 Jahren Abonnent der Guten Fahrt und ich finde die Gute Fahrt sollte auch über Seat, Skoda und den Rest berichten, also über alle Autos aus dem VW-Konzern. Denn Audi ist ja auch Mitte der 60er Jahre Teil des Volkswagen Konzerns geworden und ab Ende der 60er Jahre hat die Gute Fahrt regelmäßig über Audi berichtet. Seat und Skoda sind dagegen schon locker 15-20 Jahre beim VW-Konzern, aber man hat nie was von denen in GF gesehen.

Was ich meine, die Gute Fahrt sollte auch mal die Konzernbrüder testen, z.B. Seat Ibiza mit dem Polo vergleichen (aber auch Einzeltests veröffentlichen). Dafür wäre ich auch bereit nen Euro mehr zu bezahlen.

Also bin auf eure Antworten gespannt.

Würde mich freuen, wenn das bei den Verantwortlichen der GF auch auf offene Ohren stoßen würde. Falls nicht, kennt vielleicht einer ne Zeitschrift im Stil der GF aber für Seat und/oder Skoda?

Besten Dank

1Zivi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.04.2004, 20:59
GolfTDI4motion
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe mal ,,für alle Marken" gestimmt. Ich finde, daß alle Marken im Konzern getestet und verglichen werden sollten. Bislang hatte ich angesichts der Testberichte immer den Eindruck, die GF sucht krampfthaft nach möglichen Vergleichstest. Kein Wunder, wenn bspw. der Golf GTI 110 kW in ettlichen Ausgagben getestet und verglichen wurde.

Durch die Hinzunahme von Seat und Skoda und auch der restlichen Marken könnte endlich mal ein konzernübergreifender Vergleich aller Modelle stattfinden.

Gruss
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.04.2004, 21:23
Benutzerbild von Rolling Thunder
Rolling Thunder Rolling Thunder ist offline
Silber ist keine Farbe!
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 12.810
Standard

Ich habe für den bisherigen Umfang gestimmt, wünsche mir aber, dass dafür ordentlich recherchiert und offen und ungeschönt Berichtet wird. Das würde viel mehr bringen.

Allgemeine Autozeitunge gibt es genug. Von daher ist eine spezialisierte Zeitung schon ok. Wünschen würde ich mir mehr "Historisches" wie z.B. Berichte über Youngtimer wie Porsche 928, Golf und Scirocco I usw...
__________________
Golf Highline 1.4 TSI DSG (92kW, seit 16.4.)
-> Nachfolger: Golf Variant Highline 1.4 TSI DSG oder Touran Comfortline 1.2 TSI (ab 16.10.)
Golf GTI DSG (162kW, seit 2/2016)
-> Nachfolger: will wieder einen R... (221kW, ab 8/2016)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.04.2004, 21:34
1Zivi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da hast du Recht, man meint wirklich die Jungs wären alle ein bisschen in die Audi und VWs verliebt, einen wirklich negativen Bericht habe ich noch nicht gelesen.

Eine allgemeine Autozeitung möchte ich auch nicht haben, ich möchte nur, dass sie alleine über die Marken des Konzerns berichten.

Gruß

1Zivi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.04.2004, 22:14
Benutzerbild von mile-eater
mile-eater mile-eater ist offline
Vielfahrer
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 372
Standard

Zu diesem Thema gibt es bereits einen Thread, in dem die GF-Redaktion auch Stellung bezieht; in überzeugender Weise, wie ich finde.

<<http://dk-community.de/gute-fahrt/sh...&threadid=7540>>
__________________
Skoda Fabia Combi 1,9 TDI 100 "Tech Design", EZ 05/2005, diamantsilber-metallic
VW Golf Variant 2,0 TDI 140 DPF Comfortline, EZ 08/2007, schwarz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.04.2004, 08:15
1Zivi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Vielen Dank für den Link.

Klingt überzeugend, jedoch überzeugt das mich nicht so ganz. Da möchte ich mich dem Kommentar von Golf4 anschliessen.
Das Redakteursleben ist doch bestimmt lustiger wenn man mit Autos wie einem A6, A8 oder einem Passat mit V6 Benziner und Highline-Ausstattung rumkurven kann als sich in einen Lupo 1.0 in Basisausführung oder einen Skoda Fabia zu zwängen.
Mir fällt auf dass die Autos für Otto-Normal-Verbraucher doch recht stiefmütterlich behandelt werden. Oder kann mir jemand sagen wann er zum letzten Mal einen Test vom Golf IV mit SDI-Motor (68 PS) gelesen hat? Dabei sieht man doch recht viele SDIs auf den Straßen. Aber wie oft wird nicht vom 1.6 Liter berichtet. Einmal mit 102, mit 105 oder mit 115 PS. Gut, das ist auch noch kein Luxusauto, dennoch werden die Verkaufszahlen doch mehr oder weniger gleichauf liegen. Zumal die Diesel in den letzten Jahren doch stark aufgeholt haben in Sachen Zulassungszahlen.
Von den Wagen in der 150-200 PS Klasse kann man jedoch monatlich etwas von lesen. Ein Nieschenmodell wie der R32 wird sogar über mehrere Monate gezeigt.
Was ich eigentlich sagen möchte, es werden immer mehr die teuren und luxuriös ausgestatteten Modelle gezeigt, da kann man sich doch nicht mehr auf ein Normalo-auto wie einen Seat einlassen.
Die GF sollte sich aber mal überlegen wo sie herkommen. Es hat alles mit dem Volkswagen angefangen, mit einem Auto für alle. Doch diese Autos sterben in der GF immer mehr aus.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.04.2004, 08:23
Benutzerbild von seahawk
seahawk seahawk ist offline
Zweitürer
 
Registriert seit: 24.01.2004
Beiträge: 2.856
Standard

Naja und so unterrepräsentiert sind Skoda und Seat am deutschen Automarkt auch nicht mehr.

Ich würde es gut finden, wenn man Skoda und Seat zumindest mal mit den anderen Konzernbrüdern vergleicht. Einzeltests können ja auf VW/Audi beschrönkt bleiben.

(Auch wenn gerade heute Skoda mehr "Volkswagen" ist als VW)
__________________
VW Kritiker und Nörgeler
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.04.2004, 10:24
dbhh
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden Also ihr kennt mich ...

... ich stimme natürlich für die Aufnahme von Skoda in die GF. Wie allerdings das Statement der Red.GF zeigt, bestehen dort keine Ambitionen was zu verändern.

Es ist zwar mehr als unschlüssig, warum man neben VW/Audi auch mal Platz für Porsche und andere hat, nicht aber für Skoda - aber das lässt sich eben -auch wenn es die Red.GF nicht aussprechen will- nur durch kaufmännische Gesichtspunkte erklären: Hauptabbonementen sind die VW-Autohäuser (oder zentraler Einkauf durch den VW-Vertrieb, ich weiß es nicht). Und diese Zielgruppe will sicher nicht den "Preisbrecher" Skoda in den Showrooms sehen.

Es wird also alles beim Alten bleiben.

Gruß
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:37 Uhr.