GUTE FAHRT Forum > Allgemeines > Verkehr, Recht, Geld

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 20.10.2005, 08:56
golf4
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Cyberrabe
Hallo.

Ich habe mal eine Frage bezüglich der Lackschäden.
Ich habe einen Golf 4 gekauft und im Kaufvertrag wurde lediglich vom Händler aufgenommen, dass die Beifahrertür lackiert worden ist.
Fakt ist jedoch, dass sämtliche Türe, die Motorhaube und der linke Kotflügel lackiert worden sind - und das auch noch schlecht.

Weiterhin habe ich im Handschuhfach einen Serviceauftrag über den Wagen gefungen, wo geschrieben steht: Unfallschaden links - Notreparatur.

Ab wann muss der Händler denn, gehen wir mal erst nur von den Lackschäden aus, den Wagen zurücknehmen?
da gehen die Entscheidungen der Gerichte weit auseinander. Was ich mal so rausgefunden habe, braucht man ein Gutachten von einem unabhängigen Gutachter, der die reparierten Teile in seinem Gutachten als Unfallschaden ausweist. Der Serviceauftrag , wenn er auf diesen Wagen lautet kann ebenfalls als Beweis dienen.
Letztendlich bleibt bei solchen Angelegenheiten nur der Gang zum Anwalt.
Oder Viell. versuchen den Vorbesitzer ausfindig zu machen, viell. kann will der etwas zur Sache sagen.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.10.2005, 09:17
Cyberrabe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Golf 4: Lackschäden

Aber welche Rechte habe ich denn dann?
Es war bis jetzt nur die Rede von Lackierarbeiten rechte Beifahrertür.
Lackierarbeiten wurden tatsächlich aber an Motorhaube, allen vier Türen und dem linken Kotflügel durchgeführt.
Muss ich den Wagen denn mit den zusätzlichen Lackierarbeiten für den Preis so annehmen?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.10.2005, 09:21
golf4
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Cyberrabe
Aber welche Rechte habe ich denn dann?
Es war bis jetzt nur die Rede von Lackierarbeiten rechte Beifahrertür.
Lackierarbeiten wurden tatsächlich aber an Motorhaube, allen vier Türen und dem linken Kotflügel durchgeführt.
Muss ich den Wagen denn mit den zusätzlichen Lackierarbeiten für den Preis so annehmen?
Du hast dasRecht auf Rücknahme, was der Händler dann aber wahrscheinlich nicht machen wird. Er wird Dir dann eine Summe als Entschädigung anbieten.
Aber ohne Anwalt wird das leider nicht gehen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.10.2005, 09:23
Cyberrabe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Golf 4: Lackschäden

Wie lange dauert so etwas denn erfahrungsgemäß mit Anwalt, etc.?
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.10.2005, 10:21
golf4
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Cyberrabe
Wie lange dauert so etwas denn erfahrungsgemäß mit Anwalt, etc.?
das kann Dir am besten der Anwalt sagen, aber ich denke mal so 6-9 Monate.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 20.10.2005, 13:49
Cyberrabe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Golf 4: Lackschäden

Juhu!!!
Es ist geschafft! Der Händler nimmt den Wagen zurück.
Ich hatte den Vorbesitzer angerufen und der erzählte mir von einem Seitenschaden, den er zusammen mit diversen Stellen lackieren ließ.
Daraufhin habe ich den Händler angerufen und gesagt, dass ich auch ein Dekra-Gutachten machen kann, was jedoch vollig unnötige Kosten sind, die auf Ihn zukommen würden.
Daraufhin soll ich nun nur noch Montag vorbeikommen, um die Karre abzugeben.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20.10.2005, 13:59
Benutzerbild von weiberheld
weiberheld weiberheld ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2003
Ort: Saarland
Beiträge: 1.439
Standard

Zitat:
Zitat von Cyberrabe
Juhu!!!
Es ist geschafft! Der Händler nimmt den Wagen zurück.
Ich hatte den Vorbesitzer angerufen und der erzählte mir von einem Seitenschaden, den er zusammen mit diversen Stellen lackieren ließ.
Daraufhin habe ich den Händler angerufen und gesagt, dass ich auch ein Dekra-Gutachten machen kann, was jedoch vollig unnötige Kosten sind, die auf Ihn zukommen würden.
Daraufhin soll ich nun nur noch Montag vorbeikommen, um die Karre abzugeben.
Und damit ist wieder meine These belegt, dass ein Gebrauchtwagenkauf beim Händler nix an mehr Sicherheit bietet.

Nen Privatmann hätte sich dreimal überlegt ob er das Risiko eingeht nach Jahren wegen arglistiger Täuschung verknackt zu werden und dann Geldprobleme hätte. Die Händler hingegen juckt es nicht, entweder es klappt oder es klappt nicht und man zahlt halt die Kohle zurück - die Wahrscheinlichkeit damit durchzukommen ist nämlich viel größer als aufzufliegen.
__________________
1995 - 1996 -> Peugeot 309 Green
1996 - 1998 -> VW Polo
1998 - 2003 -> Peugeot 206 XS
2003 - 2005 -> Seat Leon Top Sport TDI
2005 - 2010 -> Audi S3 Ambition 2.0 TDI mit Front vom S3 und Heck vom S line Exterieurpaket
seit 03/2010 -> Audi A5 Coupé 3.0 TDI quattro
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.10.2005, 14:22
golf4
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von weiberheld
Und damit ist wieder meine These belegt, dass ein Gebrauchtwagenkauf beim Händler nix an mehr Sicherheit bietet.

Nen Privatmann hätte sich dreimal überlegt ob er das Risiko eingeht nach Jahren wegen arglistiger Täuschung verknackt zu werden und dann Geldprobleme hätte. Die Händler hingegen juckt es nicht, entweder es klappt oder es klappt nicht und man zahlt halt die Kohle zurück - die Wahrscheinlichkeit damit durchzukommen ist nämlich viel größer als aufzufliegen.
schlimm wäre es , wenn es dann auch noch ein VW-Händler ist ?
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20.10.2005, 16:01
Benutzerbild von weiberheld
weiberheld weiberheld ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2003
Ort: Saarland
Beiträge: 1.439
Standard

Zitat:
Zitat von golf4
schlimm wäre es , wenn es dann auch noch ein VW-Händler ist ?
Wer ein Gebrauchtwagen der Marke x bei einem Vertragshändler der gleichen Marke kaufen will sollte erst recht vorsichtig sein..... ich sag nur Stempel für's Serviceheft
__________________
1995 - 1996 -> Peugeot 309 Green
1996 - 1998 -> VW Polo
1998 - 2003 -> Peugeot 206 XS
2003 - 2005 -> Seat Leon Top Sport TDI
2005 - 2010 -> Audi S3 Ambition 2.0 TDI mit Front vom S3 und Heck vom S line Exterieurpaket
seit 03/2010 -> Audi A5 Coupé 3.0 TDI quattro
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 14.11.2005, 12:26
Cyberrabe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard skuriles Händler-Netzwerk

Der Händler, von dem ich den Wagen gekauft hatte, erwarb den Wagen bei einem anderen Händler. Dieser hätte ihm angeblich (also meinem Händler) den Wagen unfallfrei verkauft und verarscht.

Jetzt habe ich das Geld komplett zurück und er den Wagen wieder.

Der Wagen stand zwei Wochen abgemeldet in meiner Garage, bis er mir das Geld gegeben und den Wagen abgeholt hat.
Und das erst, nachdem ich ihn nach dem Händler, der ihn verarscht haben soll, gefragt habe und ihm erzählte, dass mein Onkel das Gewerbeaufsichtsamt leitet und in den Startlöchern steht (Notlüge )...

Das skurrile an der Geschichte ist, dass nachdem ich den Wagen zurückgegeben habe, der werte Herr das Auto gleich wieder zum Verkauf ins Internet gesetzt hat...

...also völlige Verarsche!!!!!!!!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 14.11.2005, 12:32
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Zitat von Cyberrabe
Das skurrile an der Geschichte ist, dass nachdem ich den Wagen zurückgegeben habe, der werte Herr das Auto gleich wieder zum Verkauf ins Internet gesetzt hat...
Was soll er denn sonst machen?! Verschrotten?!
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 14.11.2005, 13:13
Cyberrabe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von A6-Fahrer
Was soll er denn sonst machen?! Verschrotten?!
Darum ging es doch gar nicht...
Wer lesen kann, ist stark im Vorteil...
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 14.11.2005, 15:40
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Daumen runter

Zitat:
Zitat von Cyberrabe
Darum ging es doch gar nicht...
Wer lesen kann, ist stark im Vorteil...
Was regst Du dich denn dann so auf?!

Erst denken, dann schreiben! Aber wenn ich mir Deine Story so ansehe....
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 15.11.2005, 08:58
Cyberrabe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von A6-Fahrer
Was regst Du dich denn dann so auf?!

Erst denken, dann schreiben! Aber wenn ich mir Deine Story so ansehe....
Ein guter Konter, muss ich ehrlich gesagt zugeben...

Nur noch mal so, um zu zeigen, dass man wirklich erst denken und dann schreiben sollte: Wenn, wie ich aufgezeigt habe, der Händler von dem ich den Wagen erworben habe, von einem anderen Händler verarscht worden sein soll, warum verkauft dann gerade dieser meine Händler den unfallgeschädigten Wagen erneut...
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 15.11.2005, 09:40
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Zitat von Cyberrabe
Ein guter Konter, muss ich ehrlich gesagt zugeben...

Nur noch mal so, um zu zeigen, dass man wirklich erst denken und dann schreiben sollte: Wenn, wie ich aufgezeigt habe, der Händler von dem ich den Wagen erworben habe, von einem anderen Händler verarscht worden sein soll, warum verkauft dann gerade dieser meine Händler den unfallgeschädigten Wagen erneut...
Weil Dein Händler vielleicht doch wusste, dass der Wagen nachlackiert war, oder weil Dein Händler sich mit dem anderen Händler irgendwie einig geworden ist, oder weil Dein Händler den Wagen vorher vom anderen Händler schon so günstig gekauft hatte, dass der "Verlust" locker drin ist oder oder oder.

Ich würde mir nicht so den Kopf Deines Händlers zerbrechen.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:34 Uhr.