GUTE FAHRT Forum > Technik > Karosserie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.08.2005, 12:49
emnie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Benzingeruch im Innenraum - Golf IV

Hallo,

seit einer Woche riechts im Innenraum unseres Golf IV Baujahr Februar 1998 ziemlich nach Benzin. Woher kommt das? Ich habe keine Benzinkanister o.ä. transportiert.
Zwar habe ich beim Tanken ein wenig in die Entlüftung getankt, weil ich kurz in Österreich war. Das dürfte als Grund aber ausfallen weil ich das schon mal gemacht hab und da hat nichts gerochen.
Der Tank ist seitdem schon wieder über die hälfte geleert aber der Geruch wird irgendwie immer extremer. Große Mengen dürften auch nicht auslaufen, weil der Tankinhalt und die gefahrenen km sich wie immer verhalten....

weiss jemand woher das kommt? Is da ne leitung porös dass irgendwo die Dämpfe in den Innenraum gelangen?

Wäre sehr dankbar wenn mir da jemand nen Tipp hätte, woran das liegen könnte!

Viele Grüße und schönes Wochenende!

emnie
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.08.2005, 12:57
Benutzerbild von Rolling Thunder
Rolling Thunder Rolling Thunder ist offline
Silber ist keine Farbe!
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 12.810
Standard

Ist der Geruch auch während der Fahrt da oder nur wenn das Auto gestanden hat.

Schau mal auf der Beifahrerseite unter das Auto und überprüfe die Benzinleitungen...
__________________
Golf Highline 1.4 TSI DSG (92kW, seit 16.4.)
-> Nachfolger: Golf Variant Highline 1.4 TSI DSG oder Touran Comfortline 1.2 TSI (ab 16.10.)
Golf GTI DSG (162kW, seit 2/2016)
-> Nachfolger: will wieder einen R... (221kW, ab 8/2016)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.08.2005, 13:15
emnie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

während der fahrt wird der geruch immer kräftiger, in der garage sind keine benzinspuren am boden...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.08.2005, 18:24
AudiMax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hast du mal die Lüftung ausgeschaltet? Vielleicht ist die Undichtigkeit im Motorraum und der Geruch wird durch die Lüftung in den Innenraum transportiert.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.08.2005, 19:31
emnie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Aus dem Motorraum kommts nicht, hab die Lüftung voll aufgedreht, aber da kommts nicht her.
Heute morgen war der Geruch nicht sehr intensiv, aber sobald man mit dem Auto fährt, wirds kräftiger...muss spätestens am Dienstag in die Werkstatt....
ich denk mal da is ne leitung porös oder was und dadurch gelangen die Dämpfe in den Innenraum. Ich hoffe mal nicht dass was mit dem Tank ist, sonst wirds teuer...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.08.2005, 19:38
Benutzerbild von Florian_MA
Florian_MA Florian_MA ist offline
Ruckelfrei und Spaß dabei
 
Registriert seit: 02.01.2004
Beiträge: 1.664
Standard

Das könnte eine Undichtigkeit im Bereich des Tankgebers sein, der unter der Rücksitzbank sitzt. Sitzbank hochklappen, Verkleidung vorklappen und drei Schrauben lösen. Wenn es da schon riecht oder feucht aussieht, hast du die Ursache. Der Tankgeber selbst ist mit einer Überwurfmutter aus Kunststoff befestigt, dazwischen sitzt noch eine Dichtung.

Gruß, Florian_MA
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.08.2005, 20:05
emnie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für den Tipp, hab das gleich mal gemacht. Da steht das Benzin drin, der Geruch ist mir schon entgegen gekommen.
War das bei dir auch schon mal? Weisst du wieviel sowas kostet?

Naja, werd so wie so zu VW fahren, aber ich denk mal so viel wird sowas nich kosten....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.08.2005, 21:23
Benutzerbild von Florian_MA
Florian_MA Florian_MA ist offline
Ruckelfrei und Spaß dabei
 
Registriert seit: 02.01.2004
Beiträge: 1.664
Standard

Bei einem meiner früheren Fahrzeuge hatte sich mal der Tankgeber gelöst, der beim TDI gleichzeitig der Ansaugstutzen ist (beim Benziner weiß ich das nicht). Das führte allerdings nicht zu einer Geruchsbelästigung, sondern dazu, dass der Tankgeber abrutschte und ich wegen Kraftstoffmangels auf der Autobahn liegen blieb, obwohl der Tank fast halbvoll war. Der Wagen war zu dem Zeitpunkt gerade mal eine Woche alt, sodass ich eine fehlerhafte Montage ab Werk vermutete.

Die Reparatur war in einer Minute erledigt: Tankgeber richtig einsetzen und Überwurfmutter festziehen. Eventuell muss man aber die Kraftstoffschläuche vorübergehend lösen, um die Überwurfmutter richtig abzubekommen. Ich denke, dass die Werkstatt dir schnell helfen kann, zumal du ja die Ursache schon gefunden hast.

Gruß, Florian_MA
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.07.2010, 17:52
franky_79
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo!

Bin auf dieses Forum gestoßen, weil ich ebenfalls Benzingeruch im Innenraum hatte (oder eigentlich noch habe). Der Tipp wo es herkommen könnte, war auch goldrichtig.

Leider ist bei mir nicht einer der Stecker selber irgendwie undicht, sondern eines der Röhrchen auf denen die Stecker sitzen ist gebrochen. Nun muss ich morgen das komplette Teil tauschen lassen, was um die 150 Euro kostet.

Naja, wollt mich trotzdem nochmal für den Tipp hier bedanken. Und für alle, die es sich (wie ich zuerst) nicht vorstellen können, hab ich noch ein kleines Bildchen angehängt. Dort sieht man auch schön, dass es feucht ist.

Kommt wohl nicht allzu selten vor, wobei ich mich frage wie das brechen kann. Außer der Motorvibration gibt es doch dort überhaupt keine Bewegung. Naja ...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 12072010392.jpg (92,6 KB, 18x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:38 Uhr.