GUTE FAHRT Forum > Allgemeines > Verkehr, Recht, Geld

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 29.11.2002, 15:37
Benutzerbild von Brechter
Brechter Brechter ist offline
einmal Kombi, immer Kombi
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 342
Standard

klar wird dadurch das Risiko für Unfälle erhöht, alleine der Gedanke nicht nur nach hinten links zu gucken, sonder jetzt auch noch den Verkehr hinten rechts im Auge zu haben, das wäre echt zuviel für fas 80% der BAB Benutzer, wovon mind. 25% eigentlich eh keine Spiegel bräuchten da sie den nicht nutzen (ausser für Stinkbäume oder Würfel-im-Race-Flag-Design)
__________________
- Diesel fliegen tief! -

Golf 4 Variant TDI-PD 85kw 6-Gang Black-Magic MAL NSW DLB KLiChrom Grünkeil MFA FZV aAHK ESP ABS Clima GRA (demnächst eFHv)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 29.11.2002, 15:51
Benutzerbild von tehr
tehr tehr ist offline
Skoda Octavia, 103 kW PD
 
Registriert seit: 08.10.2002
Beiträge: 1.006
Standard

Was ist daran gefährlich, wenn das Rechtsüberholen mit mäßiger Geschwindigkeit (20 km/h Differenz) erlaubt wird ?

In den Rückspiegel muss ich immer sehen, wenn ich die Spur wechsel, egal, ob von links nach rechts oder umgekehrt.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 29.11.2002, 16:17
Bob
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Servus!

Dann brauch ich aber ein generelles Tempolimit auf den Autobahnen, um die Tempounterschiede zu verringern.

Das Rechtsüberholen würde bei Max-Geschwindigkeiten von ca. 120 km/h schon funktionieren.

Oder soll es möglich sein, daß jemand, der mit 180 km/h auf der linken Spur unterwegs ist, von einem mit 200 km/h auf der rechten Spur überholt wird?

Bob
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 29.11.2002, 16:47
Benutzerbild von tehr
tehr tehr ist offline
Skoda Octavia, 103 kW PD
 
Registriert seit: 08.10.2002
Beiträge: 1.006
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Bob
Oder soll es möglich sein, daß jemand, der mit 180 km/h auf der linken Spur unterwegs ist, von einem mit 200 km/h auf der rechten Spur überholt wird?
Ja, warum nicht. Umgekehrt funktioniert es doch auch.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 29.11.2002, 19:13
Bob
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Schön, aber bedenke, daß es in Amerika nicht ohne Grund dazu noch die "Keep your lane"-Regel gibt, damit nicht wüst die Spur gewechselt wird.

Nebenbei würde das Rechtsfahrgebot durch die Regel zwangsweise aufgehoben werden.

Fahren zwei berechtigterweise nebeneinander mit 120 km/h gäbe es für den nachfolgenden schnelleren Verkehr kein Durchkommen mehr.

Fahren die beiden etwas versetzt, würden diejenigen, die schneller fahren wollen einen waghalsigen Slalom hinlegen müssen.

Fahren alle mit einem einheitlichen Tempo, gibt es keine Probleme, weil kein Anlass zu Überholmanövern besteht.

Es funktioniert aber nicht, wenn mal eben 60 und mehr km/h Geschwindigkeits-Unterschied sind.

Und um nochmal zu den beiden mit 180/200 km/h zurückzukommen:
Jetzt ist die Situation eigentlich klar: Der schnellere will überholen, der langsamere mach Platz, indem er auf die rechte Spur fährt.
Was ist jetzt mit der neuen Regel?
Der langsamere will ebenfalls rechts rüberfahren, um Platz zu machen, in der Zwischenzeit ist es dem schnelleren eingefallen, daß er rechts überholt.
Da ist der Crash vorprogrammiert.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 30.11.2002, 01:31
spitfire
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Servus.

Woher die Auffassung kommt, bei einer dreispurigen AB wäre nur die linke eine Überholspur, ist mir nicht klar. Steht meines Wissens nirgends.
Die mittlere und die linke Spur sind deshalb da, um mit verschiedenen Geschwindigkeiten die rechte überholen zu können. Meine Auffassung.

Weil die Frage mal gestellt wurde: Ja, ich wechsle so oft wie möglich auf die rechte. Auch wenn ich mich zu den Fahrern zähle, die schneller als der Durchschnitt unterwegs sind. Wenn es auch wesentlich einfacher wäre, rechts zu bleiben, wechsle ich beim Überholen einer Mittelspurzecke viermal die Spur. Dafür testen auch so einige der Überholten ihr Fernlicht.

Eine meiner Standardstrecken: A9 zw. München und Ingolstadt (dreispurig). Ständig das gleiche Bild: Rechts zwischen zwei LKWs oft 400m Abstand. Wenn man beim Ein- und Ausscheren 70m Sicherheitsabstand annimmt, könnte man (400-70-70 =) 260m relative Strecke zwischen den LKWs fahren. Bei 130 ist die Geschwindigkeitsdifferenz zu den LKWs 40 km/h. Das heißt, man wäre gut 20 sec. zwischen den LKWs unterwegs.
>>> Reichlich Platz und Zeit zum Autofahren! Und die 130 sind eher weiter oben angesetzt.

Ich sehe aber auch immer wieder folgendes:
Links geht´s nicht weiter. Wenn ich nicht überholen kann, habe ich auf einer Überholspur nichts verloren, also zurück nach rechts. Was macht der links hinter mir? Statt daß er froh wäre, eine Zeit lang den doppelten Abstand zu haben, macht er die Lücke zu... Wenn ich mich dabei dem Vordermann nähere und wieder den Blinker links setze, werde ich hartnäckig ignoriert. Da macht es einfach keinen Spaß, das Rechtsfahrgebot zu beachten!

Die Gründe, daß so hartnäckig auf der Mittelspur gefahren wird, sind nach meiner Einschätzung ganz verschiedene:
# Viele sind mit dem Spurwechsel einfach überfordert, wollen aber trotzdem etwas schneller als die LKWs fahren.
# Manche glauben, mit Richtgeschwindigkeit zu fahren heißt automatisch, Recht zu haben.
# Wegen schlechterer Motorisierung kommt man bei dichterem Verkehr nicht mehr auf eine Überholspur.
# ...

Dabei ist die Rechtslage eigentlich ganz klar, StVO und Bußgeldkatalog geben einiges her:
"Überholen darf ferner nur, wer mit wesentlich höherer Geschwindigkeit als der zu Überholende fährt." (StVO 5.2)
"Mit nicht wesentlich höherer Geschwindigkeit als der zu Überholende überholt 30,- EUR"
"Nach dem Überholen nicht sobald wie möglich wieder nach rechts eingeordnet 10,- EUR "

Aber was nicht kontrolliert wird, wird auch nicht eingehalten...


Alles konzentriert sich in meiner Überzeugung:
- wenn wir 17-spurige Autobahnen hätten, wären die rechten 14 frei.
- Wenn das Rechtsfahrgebot kontrolliert und eingehalten würde, hätten wir zwei Drittel unserer Probleme auf den Straßen weniger. Die Kontrollen wären kostendeckend.
- Das Rechtsüberholen freizugeben, wäre nur für die kontrollierten Fahrer von Vorteil. Es sind aber leider zu viele andere unterwegs.

Ich habe auch keine Lösung für das Problem, außer: Mal wieder allen klarmachen, wer im Unrecht ist und im Prinzip den Verkehrsfluß behindert. Es ist immer noch reichlich Platz zum Autofahren, aber nicht, wenn rechts alles verschenkt wird. Wer kein Gefühl für Geschwindigkeiten und Abstände hat, wird es im Leben nicht lernen, den Platz zu nutzen und dynamisch (im Sinne einer der Situation angepassten Geschwindigkeit) zu fahren.
Guter Verkehrsfluß heißt nicht, immer mit gleichmäßiger Geschwindigkeit zu fahren. Das kann bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten nicht klappen. Wenn ich die Spur wechsle, muß ich mich dem Tempo dort anpassen, nicht umgekehrt.

Ziemlich abgeschweift, sorry. Hätte auch kein Roman werden sollen ;-)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 30.11.2002, 08:02
Niemals Servo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von spitfire

Ich sehe aber auch immer wieder folgendes:
Links geht´s nicht weiter. Wenn ich nicht überholen kann, habe ich auf einer Überholspur nichts verloren, also zurück nach rechts. Was macht der links hinter mir? Statt daß er froh wäre, eine Zeit lang den doppelten Abstand zu haben, macht er die Lücke zu... Wenn ich mich dabei dem Vordermann nähere und wieder den Blinker links setze, werde ich hartnäckig ignoriert. Da macht es einfach keinen Spaß, das Rechtsfahrgebot zu beachten!
Mein Reden. Das beste dann dabei: Genau die, welche die entstandene Lücke schließen ohne dadurch wirklich weiter zu kommen meckern auch über die permanenten Linksfahrer.
Damit ist auch die Behauptung widerlegt, die permanenten Mittelspurblockierer oder Linksfahrer wären genauso schlimm wie die Drängler.
Ich gehöre übrigens zu denen die , wenn sie nicht selbst nach rechts fahren, wenigstens die Lücke lassen. Eine häufige Erscheinung ist dann, dass der eigene Hintermann auf einmal glaubt, er müsste seinen Abstand zu mir verringern und mich mit seinem Blinker auf seine Überholabsicht aufmerksam machen. Als ob dadurch meine Vordermänner veschwinden würden.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 04.12.2002, 18:33
emotion
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Letztendlich ist das Problem doch ein rein menschliches-oder soll ich sagen-deutsches? Man meint immer, der will mich persönlich angreifen oder mir zeigen, wo der Hammer hängt. Dabei kennt der mich überhaupt nicht oder weiß, wer in dem Auto sitzt. Ich in einer E-Klasse(z.B.) und vor mir ein 5er-da gehen doch vielen die Sicherung durchEN MUß ICH JETZT ÜBERHOLEN! ICH KANN AUCH SO SCHNELL FAHREN UND HAB MEHR DRAUF. Da wir Deutschen eh alles viel zu verbissen und kompliziert sehen, ist da für mich zumindest das eigentliche Problem. Regeln? Sind da, um übersehen zu werden. Was aus dem anderen wird? Scheißegal. Hauptsache, ich komm weiter. Was will denn der mit seinem Micra und 140 Sachen auch in der linken Spur? Normal auch nur mal schnell überholen um dann wieder rechts weiter "langsam" zu fahren. Der oder die will doch sicher keinem was böses-einfach nur in Ruhe Autobahn fahren. Ist doch so wie der vermeintliche Krieg Opel gegen VW. Oder umgekehrt. WARUM? Das gleiche Theater wie in der Stadt findet auf der Autobahn seinen Fortsatz. Ich Golf-du Astra-GRRRRRR! Das muß ja Ärger oder seelischen Streß geben. Man könnte meinen, die Konkurrenz der Hersteller untereinander führen die Autofahrer auf der Strasse weiter. Sowas gibt es sicher nur in Deutschland. Allerdings ist mir AUCH aufgefallen, das viele Fahrer starker Autos auch sehr oft verständnisvoller reagieren und fahren UND-mitdenken und schwächeren Autos Platz machen oder mal vom Gas gehen. Es gibt eben solche und solche. In Deutschland werden die Egos halt am Lenkrad rausgelassen-und das ist schlimm. Ich habe da so einen Spruch:Mit einem langsamen Auto schnell fahren kann jeder; aber mit einem schnellen Auto langsam fahren, das kann nicht jeder.
Wir alle sollten mal beim Fahren etwas Piano machen, durchatmen und sich mal in die Lage des anderen versetzen. Ich denke mal, daß die meisten von uns keinen anderen Fahrer ärgern wollen oder ihn wegen seines Fahrzeuges diskriminieren. Es ist schwer, aber machbar. Zeitmangel, Streß usw. lassen es aber im Auto-verliebten Deutschland immer wieder zu einer "Reifeprüfung" erwachsen. Und ich bin eigentlich doch gegen ein Rechtsüberholen. Das erhöht nur noch mehr den Streßfaktor für Autobahn-Wenigfahrer.
Uff, ist doch viel geworden; Jungs, atmet durch und denkt daran-die Autobahn gehört uns allen. Wenn wir etwas mitdenken und Nachsicht walten lassen.
Allen Gute Fahrt.
Tschau.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 09.12.2002, 14:15
PD-TDI
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

heute habe ich auch mal wieder nen tolle Story zur 3Spurigen. Ich überhole auf der linken mit ca. 160km/h , da Mitte und Rechts voll. Dann war Rechts alles frei und auf der Mitte war eine Schnarchnase. Bin aber auf die Mitte, weil hinter mir ein "toller" Mondeo ST200 war und ich wollt ihm Paltz machen, weil er an diesem Berg schneller als 160km/h sein müsste (nur leider war er bergauf bis 150-160 auch nicht viel schneller gewesen, so dass ich für den Armleuchter auf der Mitte eine schöne Vollbremsung hinlegen durfte). Mit ein wenig Nötigung habe ich ihn dann auf die Rechtspur gejagt. Einfach eine Frechheit mit 110 in der Mitte zu fahren, obwohl keine Veranlassung besteht. Man darf zwar niemanden nötigen, aber irgendwann reicht es mal mit dem ewigen Mitte und Linksblockiern.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 10.12.2002, 10:43
Benutzerbild von silverbeetle.de
silverbeetle.de silverbeetle.de ist offline
Danke, Kathrin ;-)
 
Registriert seit: 24.10.2002
Beiträge: 295
Standard Ist Dein...

Luftmassenmesser defekt oder warum geht Dein TDI nur 160 km/h? Einmal kurz Gas geben und dann hat man auch mit dem Hintermann keine Probleme mehr!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 10.12.2002, 12:16
PD-TDI
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Ist Dein...

Zitat:
Original geschrieben von silverbeetle.de
Luftmassenmesser defekt oder warum geht Dein TDI nur 160 km/h? Einmal kurz Gas geben und dann hat man auch mit dem Hintermann keine Probleme mehr!
Scherzkeks - ich hae geschrieben es ging bergauf. Es gibt auch auf der BAB Steigungen, an denen man nun mal nicht schneller kann, oder bist du vom flachen Land un kennst keine Steigungen?

Oder meinst du nur, weil man einen TDI hat, dass man alles in Grund und Boden fährt, auch wenn man entsprechende Steigungen hat?

Außerdem mache ich schnellern Platz, wie ich es auch von langsameren erwarte. Kann ja nicht wissen, dass der Mondeo St200 sich so gurkig anstellt.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 10.12.2002, 22:38
Benutzerbild von silverbeetle.de
silverbeetle.de silverbeetle.de ist offline
Danke, Kathrin ;-)
 
Registriert seit: 24.10.2002
Beiträge: 295
Standard Schon ok, ...

für Notfälle hat man auch noch ein Getriebe! Aber selbst bergauf sollte eigentlich beim PD-TDI noch was mehr drin sein, oder?
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 14.09.2004, 18:35
525tds
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es gilt meines Wissen auch auf dreispurigen BABs ein Rechstfahrgebot. Also sollte man auch wenn die rechte Spur frei ist, diese benutzen.
Nachst ist es auch möglich oftmal mit weit über 200 km/h die rechte Spur zu befahren.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 14.09.2004, 18:42
525tds
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von MK155
Schlimmer sind BMW 5er-Fahrer und A4- und A6-Piloten.
-- Immer auf die armen 5er-piloten
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 14.09.2004, 22:58
Benutzerbild von MK155
MK155 MK155 ist offline
Ignorant u. Dummschwätzer
 
Registriert seit: 03.10.2002
Beiträge: 3.000
Standard

Zitat:
Zitat von 525tds
-- Immer auf die armen 5er-piloten
Sag mal ... fällt Dir eigentlich nichts blöderes ein als zwei Jahre alte Threads rauszukramen?
__________________
Gruss
MK

--------------------------------
Der Mensch, der den Berg versetzt, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen - chinesisches Sprichwort
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:40 Uhr.