GUTE FAHRT Forum > Technik > Klima & Heizung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.06.2005, 23:47
alpha2000
Gast
 
Beiträge: n/a
Unglücklich Manuelle Klima geht bei Gebläse 2-4 aus - Golf III

Hallo zusammen,

jetzt wo der Sommer kommt, wünsche auch ich mir eine funktionierende Klimaanlage in meinem Golf.
Ich fahre einein Golf III Variant TDI, Bj. 10/98, 1,9l, 110 PS als Familienkutsche.

Das Problem fing schon im Januar an als die (manuelle Serien-mässig eingebaute) Klima-Anlage bei Stufe 1 des Gebläses noch korrekt lief. Schaltete ich das Gebläse höher auf Stufe 2, 3 oder 4 lief das Gebläse wie gewohnt, aber die Klima schaltete sich ab. Die Luft wird also dann langsam wärmer, die in den Innenraum geblasen wird.
Im Winter ist das ja ganz prima, aber jetzt bei Temperaturen von 34 Grad wie letzte Woche bin ich nur das Gebläse am Hoch- und Runter-Regeln, um etwas Kühlung zu bekommen.
Nun war ich schon in einer Nicht-VW-Werkstatt und habe einen Klima-Check machen lassen. Die Klima wurde neu mit Kältemittel gefüllt und die Kühlleistung ist merklich gestiegen. Den Pollen/-Innenraumfilter hatte ich schon selbst gewechselt und das Relais für die Klima macht auch wie gewohnt Klick, wenn man das Gebläse von Null auf eins schaltet und die Klima eingeschaltet wird. Aber, bei Gebläse Stufe 2, 3 und 4 schaltet sich die Klima wie gehabt aus. Der KFZ-Meister war mit seinem Latein am Ende und meinte, dass er von VW Unterlagen anfordern müsse und mich in den nächsten Tagen dann anrufen würde. Es sei wohl ein elektronisches Problem. Nun glaube ich dem nicht so recht, dass er sich nochmal melden wird, weil ich zuvor mein Auto mit den Worten "Es sei alles wieder O.K." zurückbekam. Nur hatte ich sofort die Funktion der Klima getestet und bin dann wieder etwas stinkig in die Werkstat zurück, worauf ich dann oben Stehendes zu hören bekam.

Naja, hoffentlich hat hier Jemand einen Tip für mich?
Was passiert eigentlich technisch mit der Klima-Anlage, wenn man das Gebläse hochschaltet? Könnten evtl. Vorwiderstände der jeweiligen Stufe durchgeschmort sein oder der Schaltkontakt am Gebläseregler selbst defekt sein?
Kann mir Jemand aus Erfahrung sagen, was es sein könnte oder was ich wie prüfen könnte?


Vielen Dank schon mal

Ein Schwitzender...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.06.2005, 08:09
Niemals Servo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Laufen die Kühllüfter im Motorraum ordentlich?
Läuft das Frischluftgebläse auf 1 richtig (also auch im Stand probieren um es nicht mit dem Fahrtwind zu verwechseln).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.06.2005, 12:05
alpha2000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Danke schon mal für die schnelle Antwort.

Stimmt, auf Stufe 1 (kleiner Ventilator neben der 1 am Gebläseregler) sollte das Frischluftgebläse ja schon anlaufen. Habe es eben im Stand getestet und unter den Staub/Pollen-Filter auf das Frischluftgebläse geschaut.
Es läuft auf Stufe 1 überhaupt nicht!
Erst mit Stufe 2, 3 und 4 läuft es.
Die Kühllüfter im Motorraum, sind damit die Beiden Grossen am Kühler gemeint?
Die sollen erst bei heissem Motor, so ab 90 Grad anlaufen?
Hängen Diese damit zusammen und kann ich die irgendwie testen?

Scheint schon die richtige Spur zu sein.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.06.2005, 12:20
Benutzerbild von Der Braune
Der Braune Der Braune ist offline
BaZiNuNo
 
Registriert seit: 13.03.2005
Ort: Cuxland
Beiträge: 4.235
Standard

Wenn das Frischluftgebläse auf Stufe 1 nicht funktioniert, kann es sein, daß der Vorwiderstand für die erste Stufe defekt ist, oder der Schalter selber. Kann man aber leicht rausmessen.
Die Kühlerlüfter sollen bei eingeschalteter Klimaanlage und laufendem Motor zumindest nach kurzer Zeit und mindestens einer laufen, um dem ganzen System schon mal die erste Wärme zu entziehen. Die Prüfung für die einschalt und Abschaltdrücke in der Klimaanlage sollte man idealerweise aber eigentlich beim Neubefüllen einer Klimaanlage mitmachen.

MfG Der Braune
__________________
Golf II MJ '85 1.6 mit 2E2 Vergaser von 1999 -> 2001 Laufleistung: > 250.000km
Golf III MJ '95 1.8 von 2001 ->2010 Laufleistung: 260.000 km
T4 MJ '94 2.4 D von 2005 -> 2010 Laufleistung 310.000 km
Lancer Sportback MJ '11 1.8 DiD von 2010 ->....
LT 46 MJ '05 2.8 TDI seit 10/14
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.06.2005, 13:29
Niemals Servo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Der Braune
Wenn das Frischluftgebläse auf Stufe 1 nicht funktioniert, kann es sein, daß der Vorwiderstand für die erste Stufe defekt ist, oder der Schalter selber. Kann man aber leicht rausmessen.
Mit nem Widerstandsaustausch dürfte die Sache dann auch gegessen sein.
Wahrscheinlich bekommt normalerweise der A/C Schalter Strom aus der bei Lüfterstufe 1 durchflossenen Leitung um festzustellen dass das Frischluftgebläse läuft um den Kompressor einschalten zu können.
Bei Stufe 2,3 und 4 kommt die Spannung auf diese Leitung nicht direkt durch den Schalter sondern durch die für die Gebläsesteuerung "unbenutzten" Vorwiderstände. Das dürfte nicht mehr klappen wenn der Widerstand für Stufe 1 durch ist, die KA glaubt dass das Gebläse nicht an ist und schaltet den Kompressor ab.
Und der Lüfter läuft logischerweise auch nicht mehr auf 1.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.06.2005, 16:55
alpha2000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

O.K., ich habe gerade den Motor angelassen und die Kühlerlüfter beobachtet.
Auf Gebläsestufe 1 laufen beide Kühlerlüfter sogleich an, die Klimaanlage ist an, aber das Frischluftgebläse streikt. Auf Gebläsestufe 2,3 und 4 läuft das Gebläse, aber die Klima und Kühlerlüfter bleiben aus.
Nun würde ich mich gerne an die Kontrolle des Gebläseschalters machen.
Ein Messgerät habe ich und mit Widerständen komme ich auch noch klar.

Weiss jemand noch den ungefähren Einbau-Ort des zuständigen Vorwiderstandes für Gebläsestufe 1 oder ist der evtl. am Gebläseschalter selbst?

Dann mache ich mich gleich ans Werk.

Ich bin echt begeistert, wie man hier Rat bekommt.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.06.2005, 17:07
Niemals Servo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von alpha2000

Weiss jemand noch den ungefähren Einbau-Ort des zuständigen Vorwiderstandes für Gebläsestufe 1 oder ist der evtl. am Gebläseschalter selbst?
Die Widerstände sind idR in einem Bauteil mit einer Sicherung zusammengefasst.
100%ig weiß ich es beim Golf3 nicht, aber am oder in der Nähe des Lüftermotors dürfte es am wahrscheinlichsten sein.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.06.2005, 23:52
alpha2000
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Ha! Ich habe den Vorwiderstand am Gebläsekasten neben dem Gebläse-Motor nach Ausbau des Handschuhfachs gefunden.
Nach Prüfung der 4 Widerstände ist Einer defekt (Widerstand unendlich).



Klasse! Nun schaue ich mal, wo ich das Teil günstig bekomme.

Was mich ärgert ist, dass ich schon in einer Werkstatt war und der Meister hätte nur schauen müssen, ob bei Jeder Stufe auch wirklich das Gebläse läuft. So wie ich jetzt weiter im Internet recherchiert habe, gehen diese Widerstände für die einzelnen Gebläsestufen quer durch alle Automarken schon häufiger kaputt.

Was mich tierisch freut ist, dass ich dank Eurem Rat mit meinen wenigen Kentnissen das Problem selbst beheben kann. So habe ich dazu gelernt und nebenbei auch noch Geld gespart. Meinen Golf liebe ich nämlich und Alles, was ich kann, mache ich an ihm selbst.

Vielen Dank!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.06.2005, 08:07
Benutzerbild von Der Braune
Der Braune Der Braune ist offline
BaZiNuNo
 
Registriert seit: 13.03.2005
Ort: Cuxland
Beiträge: 4.235
Standard

Nur mal so als gut gemeinter Hinweis:
Die Frage ergibt sich ja oft, warum ein Widerstand kaputt geht. Meist ist es der folgeschaden eines zum Beispiel schwergängen Gebläses.
In der Praxis wird meist mit den Vorwiderständen auch das Gebläse ersetzt um evtl. Folgeschäden zu vermeiden.
Das bekommt man beim Golf III ja auch leicht gewechselt. Muß man schauen ob man irgendwo eins günstig bekommt oder es nur mal mit den Widerständen versuchen. Kann natürlich auch NUR ein defekter Widerstand sein, der sich selbst zerstört hat zwecks "keine Lust mehr".

MfG Der Braune
__________________
Golf II MJ '85 1.6 mit 2E2 Vergaser von 1999 -> 2001 Laufleistung: > 250.000km
Golf III MJ '95 1.8 von 2001 ->2010 Laufleistung: 260.000 km
T4 MJ '94 2.4 D von 2005 -> 2010 Laufleistung 310.000 km
Lancer Sportback MJ '11 1.8 DiD von 2010 ->....
LT 46 MJ '05 2.8 TDI seit 10/14
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.06.2005, 22:18
alpha2000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für den Hinweis mit dem Gebläse. Ich habe ich es mir noch einmal genau angeschaut, aber noch für O.K. befunden. Es macht noch keine Nebengeräusche und bläst noch ganz kräftig.
Vor einer Woche hatte ich den Innenraumluftfilter gewechselt. Der war dann mehr ein Fall für die BIO-Tonne als alles Andere (siehe Bildanhang). Ich hatte den Wechsel aus Zeitmangel vor 2 Jahren mit 120.000 km (jetzt 150.000 km) bei A.T.U. beauftragt, zumindest stand er auch auf der Rechnung . Ers ieht so aus als ob ich nur unter Bäumen parke, was aber überhaupt nicht der Fall ist. Dem würde ich ganz gerne die Schuld für das Versagen des Gebläse-Widerstands geben, da der Filter dicht war und der Lüfter nicht mehr viel Luft ziehen konnte also die Last auf dem Widerstand wohl sehr hoch war. Nun habe ich alle Filter selbst gewechselt und so wird es in Zukunft auch bleiben. Dann sind sie auch wirklich gewechselt.
Heute habe ich noch bei VW den Widerstand für 31,90 € bestellt.
Bei einem deutschen Online-Versand hätte er über 40.- € + Versand gekostet und
aus Amerika kann man ihn für 17,95 $ = 14,16 € + Versand online bestellen.
Auch witzig, dass er dort als original VW-Teil nur die Hälfte kostet!?!

Ich hoffe, dass ich dann am Mittwoch eine Erfolgsmeldung geben kann.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Innenraumluftfilter.JPG (82,1 KB, 35x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.06.2005, 22:51
alpha2000
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch

Supi!!!

Heute habe ich den neuen Vorwiderstand eingebaut und die Klimaanlage verrichtet wieder 1a ihren Dienst!


Der Lüfter auf der wieder funktionierenden Stufe 1 hört sich an wie Musik in meinen Ohren und bei Stufe 2, 3 und 4 auch noch kühle Luft zu um die Ohren geblasen zu bekommen ist wie Luxus pur....

Ich habe übrigens auch dem KFZ-Meister in der VW-Werkstatt, der mir den Vorwiderstand bestellt hat, den Defekt geschildert und er wollte nicht glauben, dass wegen diesem Teil die Klimaanlage nicht mehr lief. Und er war wirklich KFZ-Meister. So stand es auf einem Steckbrief mit Foto an der Wand.

Schön, nochmal vielen Dank und gute Fahrt!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.06.2005, 23:16
fast'n'furios
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Natürlich nicht, weil sie gern erstmal alles tauschen was damit zutun haben könnte. Am Ende wird der Kunde mit X Euro weniger aber mit bestehendem Problem nach Hause geschickt oder mit noch mehr Kohle das "Problem" behoben , Glückwunsch zu Deinem Erfolg.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.06.2005, 08:25
Niemals Servo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von alpha2000
Ich habe übrigens auch dem KFZ-Meister in der VW-Werkstatt, der mir den Vorwiderstand bestellt hat, den Defekt geschildert und er wollte nicht glauben, dass wegen diesem Teil die Klimaanlage nicht mehr lief. Und er war wirklich KFZ-Meister. So stand es auf einem Steckbrief mit Foto an der Wand.
Dafür gibts ja Stromlaufpläne.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.06.2005, 08:33
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

genau, auch beim Golf IV ist das so gemacht (eben mal Stromlaufplan angeschaut) man sieht, wenn einer der Vorwiderstände defekt ist, bekommt der Schalter für die Klima keine Spannung mehr.
__________________
Viele Grüsse

Alois
______________________________

nur ein blaues Auto
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:54 Uhr.