GUTE FAHRT Forum > Technik > Elektrik/Beleuchtung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.10.2002, 17:03
uninol
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage GRA für Lupo 3L

Hallo!
Weiss jemand, warum VW für den Lupo 3L keinen Tempomat/GRA anbietet? Das Auto hat jede Menge Elektronik, da sollte so eine zusätzliche Funktion doch kein Problem sein.
Zudem ist dieser Wagen von der Konzeption her doch für so eine GRA geradezu prädestiniert. Wer Sprit sparen will, versucht doch, auf der Autobahn möglichst gleichmäßig zu fahren!
Hat jemand Erfahrung mit dem Einbau von Nachrüst-Tempomaten (VDO-Kienzle oder Waeco) in den Lupo 3L? Das übliche Problem bei Automatik-Fahrzeugen mit dem Drehzahlsignal ist bei diesem Wagen ja nicht vorhanden, da er keinen Drehmomentwandler, sondern eine klassische Reibkupplung mit hydraulischem Antrieb hat.
Danke für jede Art von Antwort!
UN aus OL
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.10.2002, 17:53
GolfV5
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard GRA für 3L

Fahre den 3L selbst seit über 3 Jahren und mir ist bis heute keine Nachrüstmöglichkeit "über den Weg gelaufen".
Technisch dürfte es kein Problem sein, da er stark genug ist, um nachzulegen , E-"Gas" hat er auch....aber ich kenne keine Anbieter.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.10.2002, 15:16
uninol
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Anbieter für eine Nachrüst-GRA gibt es:

VDO-Kienzle Tempostat, z.B. über Bosch,
www.vdo.de oder http://www.vdokienzle.de/direct.asp?p=3112

Waeco Magic Speed (auch über Conrad, www.conrad.de)
http://www.waeco.de/pages_d/products/msaa/default.htm

Ich kenne beide Anlagen. Sie arbeiten mit einem Unterdruckservo, der wie der Bremskraftverstärker an die Unterdruckpumpe des Motors angeschlossen wird. Die VDO-Anlage habe ich in meinem Renault Espace, die Waeco-Anlage war in meinem alten Polo. Beide Anlagen funktionierten einwandfrei. Das Regelverhalten der VDO-Anlage ist etwas besser, aber sie ist auch deutlich teuer. Ich würde sie nur Leuten empfehlen, die viel auf Steigungs- und Gefällestrecken unterwegs sind (Da schaltet Waeco schon mal ab.).

Beide Anlagen arbeiten mit einem Seilzug, den man beim Lupo 3L (wegen des "elektronischen Gaszugs") wohl direkt am Gaspedal anschliessen müßte. Daher suche ich Leute, die das schon mal probiert haben.

Allerdings denke ich, das es möglich sein müßte, beim Lupo 3L auf einen extra Unterdruckservo zu verzichten, da das Auto wahrscheinlich bis auf einen Betätigungsschalter und etwas Software alle Voraussetzungen für eine GRA hat. Ich suche halt erst einmal nach einer eleganten Lösung.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.10.2002, 15:27
GolfV5
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zulassungsproblematik

So interessant eine "Bastellösung" wäre- sie hat den entscheidenden Nachteil, das automatisch die Betriebserlaubnis fürs Auto dahin ist. Bei einem Unfall ein gefundenes Fressen für die gegnerische Versicherung....
Ein Zusammenhang GRA / Unfall kann im Zweifelsfall immer gefunden werden.
Deshalb käme für mich ausschliesslich eine Originallösung oder ein Fremdzubehör mit ABE für den 3L in Frage.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.10.2002, 22:08
uninol
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Beide genannten GRAs/Tempomaten haben ABE. SChliesslich sind VDO-Kienzle und Waeco seriöse Firmen.
Und VW bietet aus nicht genannten Gründen für den Lupo 3L keine GRA an!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.10.2002, 23:58
beetle24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

GRA mit ABE - mag sein...

... aber für welches Fahrzeug??

Die ABE ist zum Glück kein Persilschein für den Einbau in jeden Fahrzeugtyp.

Ein mechanisches System kann natürlich nicht an das Gaspedal von Fahrzeugen mit E-gas gehängt werden. Das Gaspedalmodul besteht aus 2 Potentiometern, die elektrisch mit dem Motorsteuergerät verbunden sind. Das Stellglied wird wiederum vom Motorsteuergerät elektrisch angesteuert - keine Möglichkeit ein Seilzug anzuhängen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.10.2002, 08:08
Bertil
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von beetle24
...Das Stellglied wird wiederum vom Motorsteuergerät elektrisch angesteuert - keine Möglichkeit ein Seilzug anzuhängen.
... Doch laut Waeco Einbauanleitung direkt am Gaspedalhebel. Oder ist das Gaspedal jetzt schon elektronisch an den Fahrerfuss gekoppelt ?

Gruß Bertil
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.10.2002, 08:17
GolfV5
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

<<<<<<... Doch laut Waeco Einbauanleitung direkt am Gaspedalhebel. Oder ist das Gaspedal jetzt schon elektronisch an den Fahrerfuss gekoppelt ?>>>>>>


Fortschritt durch Rückschritt fällt mir dazu ein...
Kann doch fast nicht sein, das ein renomierter Hersteller auf den (un)guten alten Gaszug zurückgreift, statt das Signal des E-Pedals abzugreifen, was dann zwar sicherlich eine Anpassung und Neubegutachtung der Software erforderlich machen, gleichzeitig aber eine wesentlich elegantere Lösung darstellen würde.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.10.2002, 11:58
uninol
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mir wiederstrebt es ja ebenfalls, mit einem Seilzug an das elektronische Gaspedal zu gehen. Aber VW wird kaum die Software der Motor- und Getriebesteuerung offenlegen, damit ein Zubehörlieferant mit entsprechenden Veränderungen eine GRA realisieren kann. Das ist schon aus Gründen der Gewährleistung und der Produkthaftung unrealistisch.
Da VW aber selbst keine GRA für den Lupo 3L anbietet, wird der Seilzug am elektronischen Gaspedal wohl die beste der schlechten Lösungen sein.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.10.2002, 13:18
Benutzerbild von Rolling Thunder
Rolling Thunder Rolling Thunder ist offline
Silber ist keine Farbe!
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 12.810
Standard

Die Frage ist, was Du mit der GRA erzielen willst.

Mehr Komfort bei gleichmäßiger Fahrt: JA, das kann sie

Weniger Verbrauch: NEIN, das kann sie nicht, da sie so arbeitet, daß das Fahrzeug gerade nicht schneller wird als eingestellt.

Ich habe festgestellt, daß ich ohne GRA weniger verbrauche, da diese auch schon bei kleinen Steigungen Vollgas gibt, um das Tempo zu halten. Ein ruhiger Gasfuß (aus Fleisch und Blut) kann das besser, weil er nicht um jeden Preis das Tempo halten muß.
__________________
Golf Highline 1.4 TSI DSG (92kW, seit 16.4.)
-> Nachfolger: Golf Variant Highline 1.4 TSI DSG oder Touran Comfortline 1.2 TSI (ab 16.10.)
Golf GTI DSG (162kW, seit 2/2016)
-> Nachfolger: will wieder einen R... (221kW, ab 8/2016)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 21.10.2002, 16:29
GolfV5
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Gegenteilige Erfahrung bzgl. GRA bei mir (im V5).
Bei mir ist eindeutig der Verbrauch unter GRa geringer , als mit dem Fuß auf dem Gas.
Halte mich aber nicht für gefühllos mit dem Gasfuß.
Das automatische Ausgleichen von Steigungen ist der GRA wesentlich feinfühliger möglich, als dem Fuß. Wenn man die Monentanverbrauchsanzeige beobachtet sieht man auch warum: Der Verbrauch steigt fast unmerklich an, wenn sich der Widerstand erhöht- das Popometer bzw. das Auge auf dem Tacho sind da sehr viel unempfindlicher, müssen anschliessend stärker kompensieren durch Gasgeben.
Egal wie: Bei mir ganz eindeutig Verbrauchsvorteil Im GRA-Betrieb.
Ergänzung: Das Ganze läuft bei mir mit Tiptronic...sehe aus dieser Ecke aber keine Beeinflussung.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25.12.2002, 23:07
THOR(sten)
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard GRA bei Lupo 3L

Hi!
Ich finde im Moment leider den Thread nicht mehr, aber im Forum bei www.lupo3lclub.de gab es mal ein Posting zu diesem Thema.
Ich weiss auch, das Jemand aus dem Lupo3LClub in Holland eine GRA eingebaut hat.
Vielleicht schaust Du da mal nach?

Thorsten
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:30 Uhr.