GUTE FAHRT Forum > Allgemeines > Verkehr, Recht, Geld

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.08.2003, 20:27
G 4 Avantgarde
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Deal Fahrverbot gegen höheres Bußgeld?

Hallo,
meine Liebste ist geblitzt worden. Innerorts mit 82 statt 50! Kann eigentlich nicht angehen, sie fährt echt langsam und vorsichtig. Aber egal, Widerspruch will sie nicht einlegen. Nach Katalog heißt das 100 Euro, 3 Punkte und 4 Wochen Fahrverbot. Letzteres schmerzt am meisten, beeinträchtigt unsere Beziehung mächtig. Wer hat Infos über die Möglichkeit, das Fahrverbot gegen ein höheres Bußgeld zu "tauschen"? Positive Nachrichten könnten das WE vielleicht noch retten
Danke Jens
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.08.2003, 20:43
Tina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

In Ausnahmefällen kann auf die Verhängung eines fälligen Fahrverbotes gegen Erhöhung des Bußgeldes verzichtet werden. Allerdings muss der Entzug der Fahrerlaubnis für den betroffenen Autofahrer eine unverhältnismäßig große Härte darstellen, z. B. wenn jemanden dadurch ein großer finanzieller Schaden entstehen würde (Fahrten zu Kunden, Verlust des Arbeitsplatzes etc.)

Evtl. kann ein guter Anwalt oder ein freundlicher Richter da was raushauen, aber da würde ich mich nicht drauf verlassen.


Tina
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.08.2003, 20:56
Niemals Servo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ohne wirklich guten Grund (Arbeitsplatzverlust) und wenn alles korrekt gemessen wurde dürfte da nichts zu machen sein.

Es soll ja auch eine Strafe sein.
Sieh es positiv, du kannst demnächst sämtliche Kritik an deinem Fahrstil im Keim ersticken.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.08.2003, 00:06
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard Re: Deal Fahrverbot gegen höheres Bußgeld?

Zitat:
Original geschrieben von G 4 Avantgarde
Innerorts mit 82 statt 50! Kann eigentlich nicht angehen, sie fährt echt langsam und vorsichtig.
So?! Naja das sehe ich anders. Das sind ca. 90 nach Tacho, das kann man nicht so einfach mal übersehen haben.

Die meissten Füssgänger trifft man innerorts an, auch Kinder! Und wenn eines dann unverhofft auf die Strasse rennt hat sie bei dem Tempo kein Chance mehr. Wo sie bei 50km/h gerade zum stehen kommt trifft sie mit 82km/h den Fussgänger ungebremst!!!
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.08.2003, 07:25
R32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Problem hatte ich auch einmal,
Sonntag nachmittags auf einer Landstrasse auf der man nur 59 durfte, dort hat man mich dann mit 81 gelasert.
3 Monate abzüglich 2er Tage habe ich nichts von der Bussgeldstelle gehört, hatte schon gehofft nen befreundeter Polizist hätte doch noch was ausrichten können, war aber nicht.
Auch bei mir stand ein Fahrverbot ins Haus.
Habe Einspruch eingelegt, arbeite in einem Nachbarort mit unregelmässiger Arbeitszeit. Hätte für die 15 km Strecke für die ich normalerweise 15 Minuten brauche 1.45 Std. gebraucht. Morgens bzw. teilweise spät abends wärs überhaupt nicht mehr möglich gewesen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause bzw. zur Abreit zu kommen.
Verstehe mich mit meinem Chef sehr gut, der mir auf meine Bitte ein Schreiben aufsetzte und mir mit Kündigung drohte.
Dann war ich bei der Bussgeldstelle und habe bei der dortigen Mitarbeiterin auf die Tränendrüse gedrückt, mit Erfolg.
Doppeltes Bussgeld, Führerschein durfte ich behalten.
Voraussetzung waren allerdings 0 Punkte in Flensburg.....
Das ist jetzt gute 2 Jahre her und ich bin wieder punktefrei.....

Viel Erfolg

Gruss
Axel
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.08.2003, 09:38
MikeB70
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von R32
(...) auf einer Landstrasse auf der man nur 59 durfte, (...)
Komische Geschwindigkeitsbegrenzungen hast du da in deiner Gegend.

Mike
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.08.2003, 10:14
G 4 Avantgarde
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard @ A6-Fahrer

Ich gebe dir vollkommen recht!
Aber sie wurde in Güstrow geblitzt, einem Ort in Mecklenburg-Vorpommern. Dort gibt es eine "Ortschaft" die nur aus dem Ortschild und zwei Gehöften abseits der Straße besteht. Kein Fußweg oder irgendetwas, das an eine Ortschaft erinnert. Deshalb war es für sie ein typischer Fahrstil, auf der Landstraße mit Tacho 90. An gleicher Stelle sind übrigens drei!! Bekannte auch geblitzt worden (Einflugschneise zum Robinson Club Flesensee). Ist halt ein Soli der besonderen Art.
Gruß Jens
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.08.2003, 10:15
Jack
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Deal Fahrverbot gegen höheres Bußgeld?

Zitat:
Original geschrieben von G 4 Avantgarde
Innerorts mit 82 statt 50! ... sie fährt echt langsam und vorsichtig.
Na was jetzt?
Wer zu schnell fährt und erwischt bzw geblitzt wird, muss halt die Konsequenzen tragen.


Bye
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.08.2003, 10:21
Jack
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: @ A6-Fahrer

Zitat:
Original geschrieben von G 4 Avantgarde
Ich gebe dir vollkommen recht!
Aber sie wurde in Güstrow geblitzt, einem Ort in Mecklenburg-Vorpommern. Dort gibt es eine "Ortschaft" die nur aus dem Ortschild und zwei Gehöften abseits der Straße besteht. Kein Fußweg oder irgendetwas, das an eine Ortschaft erinnert. Deshalb war es für sie ein typischer Fahrstil, auf der Landstraße mit Tacho 90. An gleicher Stelle sind übrigens drei!! Bekannte auch geblitzt worden (Einflugschneise zum Robinson Club Flesensee). Ist halt ein Soli der besonderen Art.
Gruß Jens
Ortschaft ist und bleibt Ortschaft und da sind 50 km/h erlaubt.
Entweder halte ich mich an das Tempolimit, oder ich muss die Augen offen halten.


Bye
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.08.2003, 10:46
Grizzler
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Re: Deal Fahrverbot gegen höheres Bußgeld?

Zitat:
Original geschrieben von A6-Fahrer
Wo sie bei 50km/h gerade zum stehen kommt trifft sie mit 82km/h den Fussgänger ungebremst!!!
Wenn sie aus 50 zum Stehen kommt, aber mit 82 den Fussgänger ungebremst trifft, dann hätte sie ja gar nicht reagiert.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24.08.2003, 11:23
Niemals Servo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Re: Re: Deal Fahrverbot gegen höheres Bußgeld?

Zitat:
Original geschrieben von Grizzler
Wenn sie aus 50 zum Stehen kommt, aber mit 82 den Fussgänger ungebremst trifft, dann hätte sie ja gar nicht reagiert.
Du erinnerst dich an die Fahrschule?

Bei Tempo 82 legt man in der Schrecksekunde 23m zurück.
Bei Tempo 50 sind es ca 14m.
Bei Bremsverzögerung 10 m/s² liegt der reine Bremsweg aus 50km/h bei ca 9m.
9+14 sind 23, der Wagen fährt bei Tempo 82 den Fußgänger ungebremst um, obwohl der Fahrer reagiert hat.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.08.2003, 13:22
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard Re: Re: Re: Deal Fahrverbot gegen höheres Bußgeld?

Zitat:
Original geschrieben von Grizzler
Wenn sie aus 50 zum Stehen kommt, aber mit 82 den Fussgänger ungebremst trifft, dann hätte sie ja gar nicht reagiert.
Um einen Unfall zu vermeiden zählt der Anhalteweg; Bremsweg + Reaktionsweg.
Beträgt er bei 50km/h schon ca. 24m, so sind es bei 60km/h bereits ca. 31m, also ca. 1,5 Autolängen mehr. Tja und bei 80km/h ist es schon ca. das Doppelte, also 48m.
Ab etwa dieser Geschwindigkeit ist der Reaktionsweg alleine schon mehr, als der gesamte Anhalteweg bei der erlaubten Geschwindigkeit.

Bei einem Fahrsicherheitstraining wird einem das i.a. recht deutlich vor Augen gebracht.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.08.2003, 16:12
Grizzler
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Stimmt- Ihr habt Recht, peinlich eigentlich den Reaktionsweg nicht einzuberechnen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.08.2003, 20:36
R32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von MikeB70
Komische Geschwindigkeitsbegrenzungen hast du da in deiner Gegend.

Mike

Ja, da ist was wahres dran, ich komme aus dem Lipperland, da ist alles etwas anders..... aber man gewöhnt sich dran.
Ich habe mir bei meinen TT extra nen anderen Tacho einbauen lassen, war nicht billig, auf dem auf der Skala nicht die runden Geschwindigkeiten sondern die mit 9 endenden grösser sind...
ist hilfreich.....





naja, wie Du Dir vielleicht auch schon gedacht hast habe ich auf der Tastatur die 9 und die 0 vertauscht....
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25.08.2003, 13:29
Benutzerbild von MK155
MK155 MK155 ist offline
Ignorant u. Dummschwätzer
 
Registriert seit: 03.10.2002
Beiträge: 3.000
Standard Re: Re: Deal Fahrverbot gegen höheres Bußgeld?

Zitat:
Original geschrieben von A6-Fahrer
So?! Naja das sehe ich anders. Das sind ca. 90 nach Tacho, das kann man nicht so einfach mal übersehen haben.

Die meissten Füssgänger trifft man innerorts an, auch Kinder! Und wenn eines dann unverhofft auf die Strasse rennt hat sie bei dem Tempo kein Chance mehr. Wo sie bei 50km/h gerade zum stehen kommt trifft sie mit 82km/h den Fussgänger ungebremst!!!
Sehe ich genauso ... der Verstoss ist heftig ... die "erzieherische Massnahme" soll auch eine gewisse Wirkung haben.

Und ohne wirklichen Grund sehe ich da keine Chance, das Fahrverbot in ein Bussgeld umzumünzen.
__________________
Gruss
MK

--------------------------------
Der Mensch, der den Berg versetzt, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen - chinesisches Sprichwort
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:59 Uhr.