GUTE FAHRT Forum > Allgemeines > Verkehr, Recht, Geld

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.06.2004, 18:01
BlackMagic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verbrauchskennzeichnung ab November

Hallo,

na hoffentlich sieht diese Verbrauchskennzeichnung optisch ansprechend aus...
Zitat:
Verbrauchskennzeichnung ab November
04.06.2004



Jetzt ist es amtlilch: Ab dem 1. November 2004 müssen Autos, ähnlich wie Kühlschränke und Waschmaschinen, mit einer Energiekennzeichnung versehen werden. Dies ist Inhalt der am 3. Juni 2004 im Bundesgesetzblatt veröffentlichten "Verordnung über Verbraucherinformationen zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen".

Damit werden alle Händler verpflichtet, an allen neuen Pkw einheitliche Hinweisschilder anzubringen. Sie sollen Auskünft über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen des jeweiligen Fahrzeugs geben. Damit will der Gesetzgeber sicherstellen, dass der Kunde die verschiedenen für ihn in Betracht kommenden Modelle unmittelbar vergleichen kann. Die Verbrauchsangaben der Fahrzeuge müssen auch in Werbeanzeigen und Prospekten ausgewiesen werden. Sie werden nach einem europaweit einheitlichen Verfahren ermittelt.

Darüberhinaus soll den Verbrauchern künftig ein Leitfaden zur Verfüfung stehen, der alle auf dem deutschen Markt erhältlichen Fahrzeuge mit ihren Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerten auflistet. Nach der Verordnung müssen alle Händler diesen Leitfaden vorrätig haben. Nach Angaben des Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit wird dieser Leitfaden derzeit von der Automobilindustrie erarbeitet. (dp)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.06.2004, 19:35
MouseWare
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sorry, aber so ein "Schei**" ist doch nun wirklich das letzte was wir (Deutschland/Europa) brauchen. Und es rückt den Verbraucher noch mehr in Richtung "dümmster Depp" wenn ihm jetzt nicht mal mehr beim Autokauf zugetraut wird, sich über den Verbrauch nach bekannter Norm zu informieren. Bei einem Kühlschrank kann ich das fast noch nachvollziehen, da ist es plakativ, zusammen mit dem Volumen kann dann ein Vergleich gut angestellt werden. Aber bei einem Auto? Da sollte man doch noch ein paar Details mehr vergleichen und sich ausführlich informieren. Und da die Hersteller an die Normverbräuche gebunden sind, habe ich bisher zumindest noch keine "utopisch-falschen" Angaben gesehen. Wer dazu ohne tolle, einheitliche Schildchen nicht in der Lage ist, sollte gar keinen Führerschein besitzen...

Aber Hauptsache ein paar "Regierungsbeamte" konnten sich mit der Ausarbeitung monatelang beschäftigen, der ein oder andere Berater (am besten noch mit persönlichen Beziehungen zum beauftragendem Ministerium) wird auch noch das ein oder ander Gutachten beigesteuert haben...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:03 Uhr.